Intro » Hochschule Hamm-Lippstadt » News, Presse & Blog » Presse » WESSLING Kooperation mit Hochschule - Lehre und Forschung für die Zukunft

Altenberge/Hamm. Die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Hochschulen gilt als maßgeblich für die zukünftige Leistungsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft. In der Wissensgesellschaft sind Produkt- und Prozessinnovationen einerseits und die fortlaufende Bildung von Humanvermögen andererseits die entscheidenden Bestimmungsfaktoren für Wachstum und Wohlstand.

Die WESSLING Gruppe startet eine weitere Kooperation mit einer Hochschule. Die Hochschule Hamm-Lippstadt und das internationale Analytik- und Beratungsunternehmen haben ihre Partnerschaft besiegelt und jetzt den Kooperationsvertrag unterschrieben. Die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft gilt sowohl der Lehre und Forschung als auch der Stärkung hochqualifizierter Fachkräfte.

Zusammen mit der Hochschule Hamm-Lippstadt möchte die internationale WESSLING Gruppe dem Fachkräftemangel im naturwissenschaftlich-analytischen Bereich entgegenwirken. Studierende des Studiengangs "Umweltmonitoring und Forensische Chemie" sollen optimal auf eine spätere berufliche Tätigkeit vorbereitet werden. "Schon heute müssen wir den wissenschaftlichen Nachwuchs ansprechen und aktiv fördern. Der Know-how-Transfer spielt dabei eine wichtige Rolle, um die Herausforderungen von Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam langfristig zu lösen. Wir als Wissensunternehmen freuen uns auf die enge Verzahnung von Praxis, Lehre und Forschung", erklärt Diana Weßling, Gesellschafterin des Familienunternehmens.

Die Kompetenzen des Unternehmens mit Firmenzentrale in Altenberge und der Hochschule Hamm-Lippstadt werden schwerpunktmäßig gebündelt: Gemeinsam forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende vor allem zu den Themenbereichen Luft, Wasser sowie Mikroschadstoffe und gesundheitliche Auswirkungen. Die Kooperation beginnt damit, dass Studierende regelmäßig das Unternehmen besuchen, Praktika absolvieren und Abschlussarbeiten schreiben. In der WESSLING Gruppe arbeiten Ingenieurinnen und Ingenieure, Naturwissenschaftler sowie die Teams in den Laboratorien – Beschäftigte aus über 40 Berufsgruppen sind im Einsatz für Qualität, Sicherheit, Umwelt- und Gesundheitsschutz und damit für die nachhaltige Verbesserung von Lebensqualität in allen Bereichen. "Die Kooperation mit WESSLING bietet den Studierenden die Möglichkeit, schon frühzeitig passende Berufsfelder kennenzulernen und fördert den Wissenstransfer zwischen Industrie und Hochschule, von dem beide Seiten profitieren", so Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt.

Beitrag vom 09.12.2016