Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Laura Kames

Als Freemover nach Irland

Mein Auslandssemester an der University of Limerick

Fáilte! Ich heiße Laura Kames und studiere im 6. Semester Interkulturelle Wirtschaftspsychologie. Mein Auslandsemester habe ich auf der grünen Insel Irland verbracht, die, wie ich festgestellt habe, mehr als nur Schafe und Guiness zu bieten hat.

Fáilte!
Ich heiße Laura Kames und studiere im 6. Semester Interkulturelle Wirtschaftspsychologie. Das Auslandspraktikum ist auch in diesem Studiengang ein fester Bestandteil, aber ein Auslandssemester an einer Uni ist nicht vorgesehen. Ich wollte trotzdem unbedingt ein Auslandssemester machen und eher durch Zufall bin ich dann an der University of Limerick gelandet. Was ich dort so erlebt habe, erzähle ich euch in diesem Blogeintrag.

Fotoeindrücke von Laura

In Irland hatte ich die Möglichkeit, endlich mal über meinen Tellerrand zu schauen. Das Studium an der HSHL ist zwar interessant und gut strukturiert, allerdings fehlt mir manchmal die Freiheit einen Kurs zu belegen, nur weil er mich interessiert. Kurse werden gemacht wegen der Credits – oft leider nicht mehr. In Irland konnte ich mehr oder weniger aus dem ganzen Kursangebot der Uni frei auswählen – das habe ich mir zunutze gemacht und meine Vorauswahl der Kurse komplett umgeschmissen. Meine Motivation dahinter: Ich gehe ja nicht ins Ausland um genau das zu lernen, was ich auch an der HSHL machen kann. Ich weiß, dass es immer sehr auf die individuelle (finanzielle) Situation ankommt, aber falls ihr die Möglichkeit habt ins Ausland zu gehen: Achtet nicht nur darauf, ob die Kurse Euch anerkannt werden, schnuppert in andere Bereiche. Jetzt ist die Chance dazu. Bei mir haben sich dadurch neue Karriereperspektiven aufgetan und es tut immer gut Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Ein großer Teil des Soziallebens an der Uni passiert in den über 80 Clubs und Societies. Vom Bogenschießen, Basteln oder Comedy bis hin zu Pferderennen, Windsurfen und Yoga ist wirklich für jeden etwas dabei. In diesen Interessengemeinschaften findet man schnell Gleichgesinnte. Außerdem ist es eine einfache Gelegenheit einmal etwas Neues auszuprobieren.
Bei dieser riesigen Auswahl war es nicht leicht sich zu entscheiden, denn am liebsten hätte ich noch 5 Clubs mehr gemacht. Allerdings war ich ja zum Studieren im Ausland, da musste man die Zeit dann doch etwas einteilen. Letztendlich habe ich mich dann für ein paar Sachen angemeldet, aber ziemlich schnell festgestellt, dass ich für nichts anderes außer der Music Society mehr Zeit hatte. Dort habe ich dann zum ersten Mal in meinem Leben Bühnentechnik für die ganzen Konzerte auf dem Campus mit aufgebaut, Soundchecks gemacht, und stand sogar bei einigen kleineren Konzerten hinter dem Mischpult und war komplett auf mich selbst gestellt für den Ton zuständig. Definitiv eine wunderbare Erfahrung und ein Highlight meines Aufenthaltes.

Zusätzlich zu meinem Engagement in der Musik habe ich noch als Student Ambassador für das International Office der Uni Limerick gearbeitet. Da ich so eine wunderbare Erfahrung gemacht habe, wollte ich sehr gerne darüber Berichten und das International Office in seiner Arbeit unterstützen. Auf dem Blog  könnt ihr noch mehr Blogeinträge über das Leben in Irland, die University of Limerick und Tipps und Tricks rund um Auslandsaufenthalte lesen. Schaut auch dort gerne mal vorbei. Und falls Euch jetzt das Fernweh gepackt habt, Ihr unbedingt nach Irland wollt, oder sonstige Fragen/Anmerkungen habt, könnt Ihr Euch gerne bei mir melden.

Ein Beitrag von Laura Kames, 6. Semster "Interkulturelle Wirtschaftspsychologie", vom 15.02.2019.

 

© 2018 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top