Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

ISD-Studentin gewinnt Fiction2Science Challenge

Kreativität, Informatik-Know-How, viele clevere Köpfe, zweieinhalb Tage Zeit und Fragestellungen zur "Smart Mobility", also intelligenten, nachhaltigen Mobilitätslösungen, – schon ist man mittendrin in einer der Fiction2Science Challenges, bei der Studierende und Alumni gemeinsam an Lösungsansätzen arbeiten.

Kreativität, Informatik-Know-How, viele clevere Köpfe, zweieinhalb Tage Zeit und Fragestellungen zur "Smart Mobility", also intelligenten, nachhaltigen Mobilitätslösungen, – schon ist man mittendrin in einer der Fiction2Science Challenges, bei der Studierende und Alumni gemeinsam an Lösungsansätzen arbeiten. Pinar Köker, Studentin im Bachelorstudiengang "Intelligent Systems Design" der Hochschule Hamm-Lippstadt, konnte gemeinsam mit ihrem Team Jury und Coaches überzeugen und den ersten Platz bei dem Wettbewerb in der Kategorie "Smart Mobility Hackathon" belegen.

Ob Bremsassistenz, Diebstahlerkennung oder intelligentes Laden: Assistenzsysteme von heute liefern die Basis zum Automatisierten Fahren der Zukunft. Für ihre Weiterentwicklung ist Informatik-Wissen entscheidend. Insgesamt zweieinhalb Tage arbeiteten 120 Teilnehmende beim Fiction2Science Event von Continental an Themen wie Elektromobilität, Cloud-Technologien und Künstlicher Intelligenz, um ihre Visionen für die Zukunft der Mobilität zu entwickeln. Nach einem Bewerbungsverfahren erhielten ausgewählte Studierende und Alumni bundesweit die Möglichkeit an einer der insgesamt sechs verschiedenen Challenges teilzunehmen. Pro Challenge kämpften 3-4 Teams á 5-6 Personen um die besten Ideen.

Nachdem Pinar Köker mit ihrer Bewerbung überzeugt hatte, ging es für sie von Hamm zum Event nach Nürnberg. Dort galt es, das Wissen aus dem Studium in Programmieren und Entwickeln vor Ort umsetzen. Aus den Daten eines E-Scooters zu GPS, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Ladezustand uvm. verwirklichte Pinar mit ihrem Team in nur 60 Stunden eine clevere Diebstahlerkennung mit Benachrichtigung an den Nutzer und Live Tracking sowie Lösungen für intelligentes Laden. Pinar und ihr Team überzeugten und konnten sich über den ersten Platz und 200 Euro Preisgeld in Form eines Amazon Gutscheins freuen.

© 2020 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top