Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Die dritte HSHL-Nudge Night: Digital und international erfolgreich

Die dritte Nudge Night mit dem Themenschwerpunkt "Health Sector Nudging" organisiert von HSHL-Studierenden des Studiengangs "Interkulturelle Wirtschaftspsychologie" hat mit über 300 registrierten Teilnehmenden aus Peru, Kenia, Australien, Spanien, Italien, USA, Argentinien, Mexiko, Brasilien, Großbritannien, Schweiz, Schweden, Indien, Thailand, Nigeria, Kolumbien und Deutschland einen neuen Besucherrekord aufgestellt.

Die dritte Nudge Night mit dem Themenschwerpunkt "Health Sector Nudging" organisiert von HSHL-Studierenden des Studiengangs "Interkulturelle Wirtschaftspsychologie" hat mit über 300 registrierten Teilnehmenden aus Peru, Kenia, Australien, Spanien, Italien, USA, Argentinien, Mexiko, Brasilien, Großbritannien, Schweiz, Schweden, Indien, Thailand, Nigeria, Kolumbien und Deutschland einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Zahlreiche internationale Gäste haben sich an dem Format beteiligt. So wurde die abschließende Podiumsdiskussion mit knapp 80 Teilnehmenden spontan komplett auf Englisch gehalten, da sehr viele Redebeiträge von Gästen aus den USA, Großbritannien oder den Philippinen kamen.

Auch die von den Studierenden selbst konzipierten und auf www.nudgenight.com veröffentlichten Videos zu ihren "Nudge"-Ideen wurden teils über 100-mal angesehen. Daneben gab es in den parallel laufenden 14 Chat-Räumen spannende Diskussionen zu den vorgestellten Nudges aus den Themengebieten (Fehl-)Ernährung, Pflege, betriebliches Gesundheitsmanagement, Hygiene, Psychotherapie, Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und andere Präventionsmaßnahmen, Patientendaten (KI) und Behandlungs- und Medikamentencompliance. "Das Engagement der Studierenden hat uns beeindruckt und wir sind begeistert von der positiven Resonanz. Von daher sollten digitale Formate sicherlich auch in zukünftigen Nudge Nights integriert werden", so Prof. Dr. Christoph Harff und Prof. Dr. Laura Große, welche die Nudge Night im Jahr 2020 zusammen betreut haben.

Wer "angestubst" durch die spannenden Beiträge noch mehr erfahren möchte über elektronische Gesundheitsdienste, bei denen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zum Einsatz kommen, um die Vorbeugung, Diagnose, Behandlung, Überwachung und Verwaltung vereinfachen zu können, der kann sich zu diesem Thema direkt weiter an der HSHL fortbilden: Im Weiterbildungskurs "e-Health" der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung.

© 2020 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top