Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Viele Zeitungen.
suze / photocase.de

Gut organisiert: 105 HSHL-Studierende erwarben Zusatzqualifikation

Neben dem technisch-naturwissenschaftlichen Studium eine berufliche Zusatzqualifikation mit dem Schwerpunkt "Arbeitsorganisation" erwerben: Diese Möglichkeit bietet sich Studierenden der HSHL. Am Campus Lippstadt nutzten in fünf Jahren bereits 105 Interessierte das Angebot des REFA Verbandes und erwarben so parallel zum Studium wichtige Fachkenntnisse der Arbeitsorganisation.

Neben dem technisch-naturwissenschaftlichen Studium eine berufliche Zusatzqualifikation mit dem Schwerpunkt "Arbeitsorganisation" erwerben: Diese Möglichkeit bietet sich Studierenden der Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL). Am Campus Lippstadt nutzten in fünf Jahren bereits 105 Interessierte das Angebot des REFA Verbandes für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung und erwarben so parallel zum Studium wichtige Fachkenntnisse der Arbeitsorganisation.

Auch im vergangenen Studienjahr schauten Studierende wieder über den Tellerrand ihrer Fächer: Die Kurse fanden jeweils abends und an Wochenenden statt. Schlussendlich erwarben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die in der Industrie geschätzte Zusatzqualifikation.

Während der angebotenen REFA-Grundausbildung erlangen die Studierenden Einblicke in die Optimierung von Prozessen und Betriebsorganisation, mit dem Ziel bessere wirtschaftliche Ergebnisse erzielen zu können. Das erlernte Wissen findet direkt praktisch Anwendung, wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich in der abschließenden Praxiswoche mit einem konkreten Arbeitssystem befassen. An diesem können sie dank des erworbenen Wissens die Arbeitseffizienz steigern. Organisiert wird die Schulung erneut von Prof. Dr.-Ing. Matthias Mayer, Inhaber der Professur für "Produktions- und Qualitätsmanagement" an der HSHL.

Auch in diesem Wintersemester 2019/2020 werden 18 HSHL-Studierende aus den Studiengängen "Technical Consultant & Management", "Wirtschaftsingenieurwesen" und "Mechatronik" diese wiederholt dargebotene Chance nutzen und die REFA-Grundausbildung absolvieren. Dabei profitieren sie, wie bereits ihre Vorgängerinnen und Vorgänger, nicht nur von der abschließend erworbenen Zusatzqualifikation, welche für die Bewerbung nach dem Studium sehr wertvoll sein kann, sondern auch von den vergleichsweise geringen Schulungskosten. Diese betragen während des Studiums 600 Euro, statt 2.400 Euro bei einer späteren Ausbildung.

© 2019 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top