Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Viele Zeitungen.
suze / photocase.de

HSHL-Forschende präsentieren bei European Meeting on Fire Retardant Polymeric Materials

1.500 Kilometer bis nach Turku, Finnland reisten Prof. Dr. Sabine, Dr. Tobias von Zons, Florian Bärmann und Michael Luksin zum European Meeting on Fire Retardant Polymeric Materials (FRPM19).

1.500 Kilometer bis nach Turku, Finnland reisten Prof. Dr. Sabine Fuchs, Dr. Tobias von Zons, Florian Bärmann und Michael Luksin zum European Meeting on Fire Retardant Polymeric Materials (FRPM19). Die HSHL-Professorin und Inhaberin der Lehrgebietes "Chemie und Materialwissenschaften" und die wissenschaftlichen Mitarbeitenden präsentierten die Ergebnisse der HSHL-Forschung auf der internationalen, alle zwei Jahre stattfindenden Konferenz.

Das FRPM19 ist nicht nur eine Plattform für den akademischen Austausch, sondern eine bedeutende Konferenz für die Chemie- und Materialienindustrie. Die Themen reichen von den neusten Erkenntnissen in den Bereichen Flammschutz für Polymere bis hin zu Simulationen von entflammbaren Materialien und neuen Testverfahren zur Erhöhung der Sicherheit beim Brandschutz. Die weltweit führenden Wissenschaftler aus der Branche hielten Vorträge über die neusten Entwicklungen, zusätzlich wurden neben weiteren Fachvorträgen 70 Poster präsentiert.

Folgende Poster präsentierten die Wissenschaftler der HSHL auf dem European Meeting on Fire Retardant Polymeric Materials:

"Degradation analysis of polypropylene in the presence of phosphorus and sulfur containing additives" - Florian Bärmann

"Novel approaches for halogen -free flame retardant polystyrene foams: The interplay of organic phosphates and phosphonates with disulfides" - Michael Luksin

"Synthetic pathways towards novel organo-phosphorous flame retardants" - Dr. Tobias von Zons

Materialwissenschaften und die passgenaue Anwendung dieser in der Industrie sind auch Lerninhalte im Bachelorstudiengang "Materialdesign - Bionik und Photonik", der an der HSHL auf dem Campus Lippstadt gelehrt wird. Forschung an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften wie der HSHL ist eng verzahnt mit der praxisnahen Lehre.

© 2018 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top