Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Viele Zeitungen.
suze / photocase.de

HSHL-Forschungsergebnisse auf AOFSM-Konferenz

Prof. Dr. Sabine Fuchs reiste den weiten Weg in eine der größten Wirtschaftsmetropolen Chinas – nach Shanghai. Dort nahm die Forschende der Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL) an der dritten internationalen Konferenz der Asia-Oceania Association for Fire Safety Materials Science and Engineering (AOFSM) teil.

Prof. Dr. Sabine Fuchs reiste den weiten Weg in eine der größten Wirtschaftsmetropolen Chinas – nach Shanghai. Dort nahm die Forschende der Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL) an der dritten internationalen Konferenz der Asia-Oceania Association for Fire Safety Materials Science and Engineering (AOFSM) teil und diskutierte neue Ergebnisse ihres Forschungsprojektes "neuartige halogenfreie Flammschutzmittel für thermoplastische Kunststoffe" mit internationalen Kolleginnen und Kollegen.

Die HSHL-Professorin und Inhaberin des Lehrgebiets "Chemie und Materialwissenschaften" präsentierte die Ergebnisse ihrer Forschung zum Thema "Novel approaches towards halogen-free flame retardant polystyrene foams: Comparative investigations on the synergism of different organo-phosporus flame retardants with disulfides".

Die AOFSM arbeitet mit Akademikerinnen und Akademikern weltweit zusammen, um unter anderem die Forschung von Flammschutzmitteln voranzutreiben, sowie Entwicklungen in dieser Industrie vorzustellen. Vor allem für die Länder im asiatischen Raum und Ozeanien sind Konferenzen wie die AOFSM, welche alle zwei Jahre stattfindet, eine wichtige Plattform für akademischen Austausch und um enge Kooperationen zwischen Industrie und Forschung zu etablieren.

In der Lehre an der HSHL finden sich Materialwissenschaften und die Anwendung dieser in der Industrie im Bachelorstudiengang "Materialdesign – Bionik und Photonik" wieder, welcher auf dem Campus Lippstadt gelehrt wird.

© 2020 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top