Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Lehre digital praxisnah: Praxiseinblicke für HSHL-Studierende bei digitaler Exkursion

Eine Exkursion in Coronapandemie-Zeiten klingt erst einmal nicht wie ein umsetzbares Vorhaben. Doch wie es trotzdem geht, zeigte die Firma Bayer in Bergkamen jetzt HSHL-Studierenden der Studiengänge "Umweltmonitoring und Forensische Chemie" und "Umwelt- und Gefahrstoffanalytik".

Eine Exkursion in Coronapandemie-Zeiten klingt erst einmal nicht wie ein umsetzbares Vorhaben. Doch wie es trotzdem geht, zeigte die Firma Bayer in Bergkamen jetzt HSHL-Studierenden der Studiengänge "Umweltmonitoring und Forensische Chemie" und "Umwelt- und Gefahrstoffanalytik". Organisiert wurde der "digitale Ausflug" von Prof. Dr. Stefanie Sielemann, Lehrgebiet "Instrumentelle und analytische Sensortechnik", und Dr. Matthias Kotthoff, Laborleiter in der Qualitätskontrolle bei Bayer sowie externer Lehrbeauftragter der HSHL. Teilgenommen haben 45 Studierende des Bachelorstudiengangs "Umweltmonitoring und Forensische Chemie" sowie zehn Studierende des Masterstudiengangs "Umwelt- und Gefahrstoffanalytik".

Auf dem Programm standen nach einer kurzen Begrüßung eine virtuelle Tour durch das Bayer Werk in Bergkamen, eine Vorstellung der Qualitätskontrolle und eines Synthesebetriebs. Außerdem wurden die Studierenden mit einigen Projekten vor Ort vertraut gemacht. Besonders thematisiert wurden die regulatorischen Anforderungen bei der Herstellung von Pharmazeutika. In einem verwandten analytisch-chemischen Bereich hat eine Umweltmonitoring-Studentin im Wintersemester 19/20 eine Bachelorarbeit durchgeführt, deren Ergebnisse im Rahmen der Exkursion präsentiert wurden. Zudem präsentierte eine Studentin aus dem 7. Semester einen Kurzvortrag über ihre aktuelle Bachelorarbeit bei Bayer, bei der es um den Einsatz von AR Brillen in der Anwendung im Labor geht. Zum Abschluss der Veranstaltung konnten die Studierenden noch eigene Fragen stellen, die von den Beschäftigten von Bayer beantwortet wurden.

Insgesamt sind sowohl die Studierenden als auch die Lehrenden zufrieden mit der dreistündigen Veranstaltung. Damit zeigt sich: Digitale Exkursionen sind umsetzbar und bleiben gerade in Coronapandemie-Zeiten ein fester Bestandteil der praxisnahen Lehre der HSHL.

© 2021 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top