Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Viele Zeitungen.
suze / photocase.de

"Stealth Rollator" unter Finalisten des "purmundus" Design-Wettbewerbs

Gibt es einen Rollator nach dem Vorbild italienischer Sportwagen? Diplom-Designer Gido Wahrmann hat sich genau dieser Herausforderung gestellt. Der wissenschaftliche Mitarbeiter an der Hochschule Hamm-Lippstadt hat ein Modell eines "Stealth Rollators" entworfen.

Gibt es einen Rollator nach dem Vorbild italienischer Sportwagen? Diplom-Designer Gido Wahrmann hat sich genau dieser Herausforderung gestellt. Der wissenschaftliche Mitarbeiter an der Hochschule Hamm-Lippstadt hat ein Modell eines "Stealth Rollators" entworfen, welches bei der internationalen "purmundus challenge", einem Design Wettbewerb, unter die Finalisten gewählt wurde.

Insgesamt 34 Finalisten waren in der letzten Runde um die begehrte purmundus challenge Trophäe.  Gido Wahrmann, der auch im Studiengang "Computervisualisitik und Design" an der HSHL lehrt, befindet sich dabei in internationaler Design-Gesellschaft: Die Teilnehmenden kamen aus England, Belgien, Polen, Schweiz, Singapur, USA, Frankreich, Kanada, China und Deutschland. Unter dem Motto "3D-Druck rüstet uns für die Zukunft" stellte die purmundus challenge 2018 vom 13. - 16.11.2017 in Frankfurt auf der Messe Formnext in Halle 3.1-G10 zukunftsweisende Produktideen aus. Mit der Unterstützung von HSHL-Prof. Dr. Achim Rettberg, Lehrgebiet "Human-Machine-Interface Technologien", aus dem Studiengang "Electronic Engineering" und der Firma BHTC (Behr-Hella Thermocontrol) wurde Wahrmanns Finalisten-Entwurf Wirklichkeit und ein Exponat für die Formnext Messe in Frankfurt  im 3D-Drucker gefertigt.

Am 15.11.2018 wurden die Sieger der purmundus challenge durch die Jury ausgewählt. Der Nutzen für den Gebrauch, für Wirtschaftlichkeit und für die Ästhetik wird von der Jury ebenso bewertet werden, wie die Gestaltung selbst und die Innovation. Die Preise sind mit insgesamt 12.000 Euro dotiert.

Die "purmundus challenge" ist ein internationaler Design Wettbewerb, bei dem es darum geht herauszufinden, wie weit die Grenzen der Fertigungsvarianz mithilfe von 3D- und 4D-Druck verschiebbar sind. Die Vielfalt an eingereichten Designs kennt keine Grenzen, sodass es Vorschläge aus den Bereichen Mode, Wohnen, Musik, Kunst, Bionik, Orthopädie und vielen weiteren gibt. Bereits zum sechsten Mal wurde der Designpreis verliehen.

© 2019 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top