Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Ein Herr sitzt auf einer Bank an der See und liest Zeitung.
Che / photocase.de

Frauenanteil unter HSHL-Studierenden gestiegen

Von rund 6.200 Studierenden an der Hochschule Hamm-Lippstadt sind aktuell 40 Prozent weiblich. Damit steigert die Hochschule ihren Frauenanteil unter Studierenden um 1 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Wintersemester 2017/18.

Von rund 6.200 Studierenden an der Hochschule Hamm-Lippstadt sind aktuell 40 Prozent weiblich. Damit steigert die Hochschule ihren Frauenanteil unter Studierenden um 1 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Wintersemester 2017/18. Der Frauenanteil unter den Studierenden ist seit der Hochschulgründung 2009 kontinuierlich angestiegen. Der Anteil von Professorinnen an der HSHL liegt über dem bundesweiten Durchschnitt: An der Hochschule Hamm-Lippstadt sind aktuell von insgesamt 105 Professuren 31 Prozent von Professorinnen besetzt. Bundesweit liegt der Anteil der durch Frauen besetzten Professuren an Hochschulen in Deutschland hingegen bei rund 24 Prozent.

Von aktuell 3.400 Studierenden am Campus Hamm sind knapp 48 Prozent Studentinnen (Vorjahr 45 Prozent), von 2.800 Studierenden am Campus Lippstadt sind aktuell 31 Prozent weiblich (Vorjahr 32 Prozent). In Hamm erfreuen sich bei Frauen die technischen Studiengänge "Umweltmonitoring und Forensische Chemie", "Biomedizinische Technologie" sowie der wirtschaftswissenschaftliche Studiengang "Interkulturelle Wirtschaftspsychologie" großer Beliebtheit. In Lippstadt weisen unter den technischen Studiengängen "Computervisualistik und Design" sowie "Angewandte Informatik und Soziale Medien" (ehemals "Soziale Medien und Kommunikationsinformatik") sowie im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich "Betriebswirtschaftslehre" die höchsten Studentinnenanteile auf.

"Die Förderung von Frauen ist an der HSHL ein wichtiges Thema und unsere zahlreichen Angebote der Gleichstellung, von Workshops über Eltern-Kind-Zimmer bis hin zu spezifischen Beratungsangeboten, unterstreichen dies. Wir freuen uns über die hohen Frauenquoten unter Studierenden wie auch Lehrenden, die an einer Hochschule mit einem hohen Anteil an Studiengängen in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik nicht selbstverständlich sind", so die kommissarische zentrale Gleichstellungsbeauftragte der HSHL Michaela Glaum.

© 2018 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top