Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Stadtwerke Hamm, Hochschule Hamm-Lippstadt und Partner starten Technik-Spielkistenwettbewerb für Hammer Kindertageseinrichtungen

Die Stadtwerke Hamm geben heute den Startschuss für einen Malwettbewerb unter den Hammer Kindertageseinrichtungen. Zu gewinnen gibt es 14 Technik-Spielkisten im Wert von insgesamt 2.800 Euro. Unterstützung finden die Stadtwerke für das Projekt bei der Hochschule Hamm-Lippstadt, der heinz-harling-stiftung und dem Hamtec.

„Wer die Fachkräfte von übermorgen sucht, muss bei den Kindern von heute anfangen!“ darüber sind sich die Sponsoren einig.

Zum Einstieg in das Projekt überreichte Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt und Ideengeber der Aktion, heute die erste Technik-Spielkiste an das Familienzentrum Emmaus in Rhynern. Jörg Hegemann, Geschäftsführer der Stadtwerke Hamm eröffnete gleichzeitig einen Malwettbewerb für 14 weitere Technik-Spielkisten für die Hammer Kindertageseinrichtungen. Auch Unternehmer Heinz Harling und das Hammer Technologie- und Gründerzentrums beteiligen sich an der Aktion und stellen zwei dieser Technik-Spielkisten für den Wettbewerb zur Verfügung.

Die Spielkisten wurden von der IHK Arnsberg zusammengestellt und enthalten jeweils ein Solarmodell, ein Kettenfahrzeug, zwei Construction Beginner Sets, zwei Elektronik-Baukästen, einen Bagger, einen Rennwagen, einen Hafenkran mit Container-Set sowie ein Magnet-Set des Herstellers „Eitech“. Mit einer so ausgestatteten Holzkiste wird den Kindern der Einstieg in die Welt der Technik leicht gemacht.

"Die Spielkiste weckt Forschergeist und fördert Feinmotorik. Wir bedanken uns herzlich bei der Hochschule Hamm-Lippstadt für dieses Geschenk“, sagt Kirsten Steiner, Leiterin der Kindertageseinrichtung Zion des Familienzentrums Emmaus.

Kinder können bereits im Kindergartenalter spielerisch für technische Zusammenhänge begeistert werden. Spielzeughelikopter mit Solar-strom selbst betreiben, Bauklötze befördern dank Magnetismus, ein Kettenfahrzeug betätigen oder einen elektronischen Rennwagen betätigen – das macht auch den Kleinen schon Spaß.

Viele Kindertageseinrichtungen in Hamm bieten bereits Projekte und Kleingruppenarbeiten im so genannten MINT-Bereich an (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Dieses Angebot kann nun durch die 14 „Themenkisten“ erweitert werden. Zwölf der Kisten werden von den Stadtwerken finanziert, für die das Engagement bei den Kleinsten ansetzt, aber bereits die Zukunft im Blick hat, wie der Geschäftsführer der Stadtwerke Hamm, Jörg Hegemann, er-klärt: „Fragen der Energie sind auch immer Fragen nach innovativen technischen Lösungen. Dafür wollen wir begeistern und genau des-halb unterstützen wir Projekte zur naturwissenschaftlichen und technischen Bildung von Kindern und Jugendlichen.“

Die Förderung von Interessen und Talenten im Kindesalter ist eine wichtige Form der Nachwuchsförderung in Hamm, der sich die Sponsoren stellen. Kindertageseinrichtungen hier in Hamm, die an einer solchen Technik-Spielkiste interessiert sind, können über die Teilnahme an einem Malwettbewerb der Stadtwerke Hamm zum Thema „Hamms gute Geister“ eine Spielkiste gewinnen. Jede interessierte Einrichtung kann eine Gemeinschaftskollage bzw. ein zum genannten Thema bis zum 1. März bei den Stadtwerken einreichen unter dem Kennwort „Malwettbewerb“. Eine Jury wird aus den Einsendungen 14 „Gewinnerbilder“ küren. Die Technik-Spielkisten werden dann den Einrichtungsleitungen übergeben.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Unternehmenskommunikation der Stadtwerke unter Tel. 02381 / 274 1713

© 2020 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top