Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Das MediGlass - eine Innovation von Studierenden entwickelt

Laut dem aktuellen Jahresbericht der Feuerwehr Hamm gab es im vergangenen Jahr 5.049 Notarzteinsätze; nahezu 14 pro Tag. Die Studierenden haben sich dazu verschrieben, eine qualitative Steigerung der medizinischen Versorgung direkt am Einsatzort zu gewährleisten.

Die Sicht erweitern – Ein Rückblick zur Fachmesse Krankenhaus Technologie Gelsenkirchen

Laut dem aktuellen Jahresbericht der Feuerwehr Hamm gab es im vergangenen Jahr 5.049 Notarzteinsätze; nahezu 14 pro Tag. Darüber hinaus rückte die Feuerwehr Hamm zu 14.442 Notfalltransporten aus. Somit musste bei nahezu jedem dritten Einsatz eine notärztliche Unterstützung angefordert werden. In dieses Spannungsgebiet dringt die SCIE 3-Gruppe mit dem Projekt MediGlass vor.

Die Studierenden haben sich dazu verschrieben, eine qualitative Steigerung der medizinischen Versorgung direkt am Einsatzort zu gewährleisten. Ein System bei dem das Sichtfeld eines Rettungssanitäters per Liveübertragung an eine Leitstelle gesendet wird und von einem Arzt beurteilt werden kann. Zusätzlich besteht ein Sprachkanal, sodass der leitende Rettungssanitäter mit dem Arzt kommunizieren kann und darüber hinaus den Rettungshelfern zu ermöglichen, den Sprachkanal mit zu verfolgen. Somit können bereits, noch bevor ein Notarzt vor Ort ist, medizinische Maßnahmen durchgeführt und die Aufnahme im Krankenhaus vorbereitet werden.

Um die Idee der MediGlass zu realisieren, wurden die Studierenden im Dezember 2015 von Prof. Dr. Harald P. Mathis eingeladen sich der SCIE 3-Gruppe anzuschließen. Mit Hilfe der bestehenden Kompetenzen und Erfahrungen wurden die Studierenden als neue Gruppe eingegliedert und erhielten die Unterstützung der Mitarbeiter des Fraunhofer Anwendungszentrums SYMILA, den studentischen Leitern der SCIE 3-Gruppe und Nikolas Klein – sowohl bei Fragen in Bezug auf fachliches als auch im Projektmanagement. In den folgenden Monaten entstanden Meilensteinpläne, Risikoanalysen und Arbeitspakete, denn es war Ziel einen Demonstrator bis zur Fachmesse Krankenhaus Technologie fertigzustellen.

Der funktionierende Demonstrator des MediGlass

Der funktionierende Demonstrator des MediGlass.

Nach einigen Herausforderungen und Hürden konnte die Gruppe einen funktionierenden Demonstrator entwickeln und sich auf den Weg zur Messe begeben. Neben namhaften Herstellern, wie Philips oder Vissmann, mussten sich weder der Messestand noch die Studierenden oder das Projekt verstecken. Ganz im Gegenteil, über das Interesse der Besucher hinaus wurden selbst die Aussteller auf das Projekt aufmerksam und brachten ihre Kompetenzen mit ein. Beispielsweise könnte das Livebild ebenfalls von einem Rettungshund übertragen werden, war einer der vielen Vorschläge. Somit entstand über die zwei Messetage immer wieder eine Art Brainstorming und es konnte der ein oder andere Kontakt geknüpft werden, der bei der Realisierung der MediGlass mitwirken möchte.

Am Messestand wurden Kontakte geknüpft und Ideen ausgetauscht

Am Messestand wurden Kontakte geknüpft und Ideen ausgetauscht.

Der Messebesuch war für das Projekt und den anwesenden Studierenden der SCIE 3-Gruppe ein voller Erfolg. Die gewonnenen Einblicke motivierten uns abermals über den Tellerrand hinaus zu schauen und weiterhin an dem Projekt zu forschen.

Abschließen möchten wir mit einem Ausblick in Richtung Lippstadt. Am Tag der offenen Tür der Hochschule gibt es erneut die Möglichkeit den Demonstrator zu präsentieren. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freut sich die Projektgruppe auf Ihren Besuch und Fragen rund um die MediGlass, der SCIE 3-Projektgruppe oder den Studierenden selbst.

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top