Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

HSHL verabschiedet Gründungskanzler Karl-Heinz Sandknop

Die Hochschule Hamm-Lippstadt hat am Dienstag, 8. März 2022 im IQ-L in Lippstadt die Verabschiedung ihres Gründungskanzlers Karl-Heinz Sandknop gefeiert. Rund 150 Personen waren vor Ort zu Gast, zugleich gab es eine digitale Übertragung als Livestream.

Die Hochschule Hamm-Lippstadt hat am Dienstag, 8. März 2022 im IQ-L in Lippstadt die Verabschiedung ihres Gründungskanzlers Karl-Heinz Sandknop gefeiert. Rund 150 Personen waren vor Ort zu Gast, zugleich gab es eine digitale Übertragung als Livestream. Dr. Dirk Günnewig, Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen hielt eine Laudatio, Grußworte kamen von HSHL-Präsidentin Prof. Dr.-Ing. Kira Kastell und dem Hochschulratsvorsitzenden Jörg Hegemann. Persönlicher wurde es bei den Beiträgen von Sandknops langjährigen Weggefährten Wilhelm Coprian und Markus Hinsenkamp. In einem Gespräch mit Moderatorin Kerstin Heinemann blickte Sandknop zurück auf seine Zeit als Kanzler und resümierte: "Am Ende hat alles gemeinsam geklappt."

Der Abschied von Kanzler Karl-Heinz Sandknop ist ein historischer Moment für die noch junge Hochschule. Das Gründungspräsidium aus Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld und Karl-Heinz Sandknop hat seit 2008 die Hochschulgründung und den Hochschulaufbau verantwortet. Der Start des allerersten HSHL-Semesters im September 2009, die Campuseröffnungen im Sommer 2014 oder das 10-jährige Jubiläum waren die ganz großen Meilensteine in dieser Zeit, die zu ihrem Ende hin vor allem durch die Coronavirus-Pandemie geprägt war. Für Karl-Heinz Sandknop ist es zugleich ein Abschied aus dem Berufsleben nach 46 Jahren.

"Lieber Karl-Heinz, vielen Dank für alles", hieß es deshalb durchweg im Laufe des Bühnenprogramms. Besonders gewürdigt wurden Karl-Heinz Sandknops Erfolge im Zusammenhang mit den Campusneubauten. Und auch Staatssekretär Dr. Günnewig betonte in seiner Laudatio Sandknops außerordentliches Engagement, das oft weit über die klassischen Aufgaben als Kanzler hinausgegangen sei. Damit habe er das Profil der HSHL geprägt und eine Hochschule geschaffen, die für Forschung, Anwendungsorientierung und ein zukunftsorientiertes Studienangebot stehe. Karl-Heinz Sandknop dankte im Gegenzug dem Ministerium für die Zusammenarbeit und ebenso den Städten Hamm und Lippstadt für die Unterstützung. Und natürlich auch seinen vielen Wegbegleitern im Laufe seines Berufslebens.

Teil des Bühnenprogramms waren auch Ausschnitte aus Grußbotschaften, die verschiedene Hochschulangehörige für ihren scheidenden Kanzler aufgenommen hatten. Besonders für seine offene, ehrliche und herzliche Art bleibt Karl-Heinz Sandknop seinem HSHL-Team in Erinnerung – und für seine Liebe zum Sport, seien es Fußball oder Handball. Ein Teamplayer also von Anfang an, beim Sport und bei der Arbeit. "Du bist einfach immer Karl-Heinz Sandknop geblieben", so auch Wilhelm Coprian in seinem Beitrag.

Seine Amtsgeschäfte übergibt der Kanzler Ende März 2022 an seine bereits gewählte Nachfolgerin Sandra Schlösser.

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top