Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Neues Format zur Studierendenförderung: "Meet 'n' Feed" erfolgreich gestartet

Im Studiengang "Energietechnik und Ressourcenoptimierung" werden die Studierenden ab sofort aus erster Hand über künftige berufliche Tätigkeitsbereiche, Jobprofile und Karrieremöglichkeiten informiert. Studiengangsleiter Prof. Dr.-Ing. Torsten Cziesla hat ein neues Konzept entwickelt und in die Tat umgesetzt.

Im Studiengang "Energietechnik und Ressourcenoptimierung" werden die Studierenden ab sofort aus erster Hand über künftige berufliche Tätigkeitsbereiche, Jobprofile und Karrieremöglichkeiten informiert. Studiengangsleiter Prof. Dr.-Ing. Torsten Cziesla hat ein neues Konzept entwickelt und in die Tat umgesetzt: Meet 'n' Feed ist eine digitale Veranstaltungsreihe, die Alumni direkt mit aktuellen Studierenden in Kontakt bringt. Die Alumni berichten über ihren Werdegang und lassen so die gegenwärtigen Studierenden direkt an ihren eigenen Erfahrungen teilhaben.

"Unsere Studierenden erhalten hier unmittelbare Einblicke aus erster Hand zu den verschiedensten Jobprofilen und Berufslaufbahnen, die unsere Ehemaligen erfolgreich eingeschlagen haben", berichtet Cziesla. "Dadurch erhalten sie zugleich wertvolle Tipps zur weiteren Studienorientierung wie z. B. Schwerpunktwahl und Fächerbelegung genauso wie zur weiteren Gestaltung der Übergangsphase von Studium in Beruf oder auch hinsichtlich etwaiger Weiterqualifizierungsmöglichkeiten über Masterstudienprogramme."

"Bei unseren Studierenden kam der Auftakt dieses neuen Formats bestens an. Die Idee, mit "Meet 'n' Feed" durch den direkten Kontakt und Austausch mit Ehemaligen einen Nährwert und damit Mehrwert für die Studierenden zu generieren, geht auf", freut sich der Studiengangsleiter mit Verweis auf die Namensgebung des neuen Formats. Das nächste Treffen ist avisiert für den 30. März 2022.

Beim Auftakt dabei waren Florian Kuckhoff von der Westnetz GmbH, Kevin Rohe von der Energielenker Projects GmbH sowie Alexander Harbach von der DEW 21 GmbH. "Für mich als Lehrenden war es faszinierend zu sehen, mit welchem Enthusiasmus unsere drei Alumni gestern über ihren Werdegang und ihr derzeitiges Tätigkeitsumfeld berichtet haben", führt Cziesla aus. "Und mit Herrn Harbach hatten wir einen unserer Ehemaligen dabei, der zugleich über eine ausgeprägte Berufserfahrung verfügt", schmunzelt Cziesla. Der Grund: Alexander Harbach war der erste Student der HSHL, der im Jahr 2009 mit Start "Energietechnik und Ressourcenoptimierung" sein Studium am Campus Hamm aufgenommen hatte.

Laut Cziesla soll die neue Veranstaltungsreihe künftig auch um weitere studierendenförderliche Aspekte ergänzt werden. So strebt er z. B. auch die Teilnahme von Personalverantwortlichen an, die dann den ETR-Studierenden ihrerseits wertvolle Karrieretipps an die Hand geben können. Über dies besteht die Überlegung, dieses neue Informationsangebot auch Studieninteressierten gegenüber zu öffnen. "Wenn demnächst auch Schülerinnen und Schüler unmittelbar erfahren können, welchen vielfältigen und spannenden Aufgaben unsere Absolventinnen und Absolventen nachgehen, entschließen sie sich vielleicht auch selbst zur Aufnahme eines energietechnischen Studiums", so der Studiengangsleiter, der dabei zugleich den arbeitsmarktpolitischen Hintergrund betont: "Das ist im Hinblick auf die weitere Entwicklung der Energiewende auch dringend erforderlich. Denn hier werden künftig immer mehr junge Nachwuchskräfte benötigt." Der Umbau unserer Energieversorgung und die Gestaltung einer klimaneutralen Industriegesellschaft sorge für einen entsprechend verschärften Fachkräftemangel, der sich aus dem anstehenden Renteneintritt der Babyboomer-Generation noch zusätzlich zuspitzen wird.

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top