Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Startup "veemotion" stellt sich vor

Videos bewegen Emotionen

Wir sind drei Absolventen der Hochschule Hamm-Lippstadt aus dem Studiengang "Technisches Management und Marketing" (TMM) und haben den Schritt gewagt, ein Startup namens "veemotion" zu gründen. Unser Gründerteam besteht aus Nils Freyberg, Kevin Mirocha und Alexander Tschmel.

Uns verbindet das Bachelorstudium "Technisches Management und Marketing" an der HSHL, welches wir im Jahr 2011 begonnen und 2015 beendet haben. Durch das Studium haben wir verschiedene Praktika in der Industrie absolviert. In diesen Phasen konnten wir bereits erste Praxiserfahrung machen, welche nicht zuletzt dazu geführt hat, dass wir unser Startup gegründet haben.

Während des Studiums haben wir des Öfteren in der Vertiefung "Technologiemarketing" bei Professor Dr. Uwe Kleinkes zusammen gearbeitet. In dieser Zeit haben wir gemerkt, dass wir uns als Team sehr gut ergänzen. In einem der letzten Projekte in der Vertiefung, bei dem es darum ging, ein Marketingkonzept für ein Startup aus dem Fraunhofer-Institut auszuarbeiten, bekamen wir sehr positives Feedback für unsere Leistungen im Videobereich. Hinzukommend kam eine erste Anfrage von einem externen Unternehmen, welches durch Zufall auf unsere Videos aufmerksam wurde. Diese Aspekte zusammengenommen, haben uns davon überzeugt, dass eine Gründung eines Startups im Bereich Marketing die richtige Entscheidung ist.

Das Studium "Technisches Management und Marketing" mit der Vertiefung "Technologiemarketing" ist wie im Modulplan ersichtlich sehr breit gefächert. Das Wissen aus Bereichen wie Finanzen, Logistik und Vertrieb, haben dazu beigetragen, dass wir ohne Outsourcing das Unternehmen in der Gründungsphase führen konnten und können. Dazu ergänzend haben uns die Lehrveranstaltungen im Bereich Soft-Skills zum Beispiel in den Themen Zeitmanagement und Umgang mit Kunden geschult. Nicht zu vergessen sind selbstverständlich die Vorlesungen im Bereich Marketing, welche ergänzend durch unser selber erarbeitetes Know-How im Videobereich, die Kernkompetenzen von "veemotion" bilden. Bereiche, in die wir uns selber einarbeiten mussten, waren unter anderem die Preisfindung für unsere Dienstleistungen. Diese haben wir uns durch Recherche und Gespräche mit externen Partnern erarbeitet.

Mit positivem Feedback und Expertenunterstützung in die Gründung

Die erste Idee "veemotion" zu gründen, kam uns nach dem sehr positiven Feedback in den Praxisprojekten. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, direkt nach dem Studium zu gründen, da wir in diesem Vorgehen einige Vorteile und Chancen sahen. Eine dieser Chancen ist, dass wir unser in der Theorie erlerntes Wissen in der kompletten Bandbreite direkt auf dem Markt anwenden können. Natürlich gibt es auch Herausforderungen, welche bei einer direkten Ausgründung aus der Hochschule gemeistert werden müssen. Dazu gehört beispielsweise das Schaffen von aussagekräftigen Referenzen.

Auf unseren Weg in die Gründung hat uns die HSHL allgemein unterstützt. Durch den Studiengang TMM haben wir ein breites Fachwissen, welches wir täglich anwenden. Speziell Prof. Kleinkes, bei dem wir unsere ersten Praxisprojekte zu dritt absolviert haben, hat uns in der Vor-Gründungsphase sehr gute Unterstützung gegeben. Speziell in der Gründungsphase haben wir Prof. Dr. Heiko Kopf als Gründungscoach an unserer Seite. Hier profitierten wir durch Verbesserungsvorschläge, Denkanstöße und allgemeinen Feedback zu unserem Vorhaben.

Auf die Frage, was wir anderen, die ebenfalls von einem eigenen Startup träumen, raten würden, können wir uns kurz fassen: Macht den ersten Schritt, traut Euch was zu und holt Euch Feedback von Freunden, Bekannten und Professorinnen und Professoren. Ein großer Vorteil ist zudem die Gründung im Team. Wir ergänzen uns super und somit stellt Alex das „C“ , Nils das „E“ und Kevin das „O“ in der Bezeichnung „CEO“ dar.

Rückenwind für Hammer Startups

Hamm ist als Gründungsstandort im Vergleich zu Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf und Köln eher Außenseiter. Jedoch haben wir festgestellt, dass vor allem Gründerinnen und Gründer der HSHL mit Rückenwind rechnen können. Zum einen konnte man durch das Studium in Hamm erste Unternehmens-Kontakte am Standort knüpfen und zum anderen ist die HSHL in Hamm sehr angesehen. Das bedeutet, dass wir von Hammer Banken und Unternehmen durchweg positives Feedback bekommen haben. Des Weiteren befindet sich unser Büro im Gründer- und Technologiezentrum HAMTEC in der Münsterstraße. Hier können wir zu vergünstigten Konditionen die Startup-Phase ohne finanzielle Risiken absolvieren.

Unser Slogan heißt „Videos bewegen Emotionen“. Die Kernkompetenz von "veemotion" ist die Videoerstellung. Durch unser Studium "Technisches Management und Marketing" haben wir den üblichen Produktionsfirmen etwas voraus: Wir decken das gesamte Marketing ab, welches sich rund um ein Video dreht. Das heißt beispielsweise das Drehbuch basiert auf Marktforschung oder auch die Platzierung des Videos im Anschluss im Social-Media-Bereich wie YouTube oder facebook ist marketingtechnisch durchdacht. Somit bieten wir dem Kunden quasi das Rund-um-Sorglos-Paket im Bereich Videomarketing.

Nils Freyberg, Kevin Mirocha und Alexander Tschmel gründen das Unternehmen "veemotion"

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top