Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Viertes Deutschlandstipendium vergeben

Julian Pfeil erhält monatliche Förderung in Höhe von 300 Euro

Guten Noten und außerschulisches Engagement machen sich jetzt für Julian Pfeil bezahlt: der 23-jährige, der an der Hochschule Hamm-Lippstadt im dritten Semester "Computervisualistik und Design" studiert,  wird mit einem Deutschlandstipendium gefördert. Maximal bis zum Ende der Regelstudienzeit erhält der gebürtige Sauerländer eine monatliche Unterstützung in Höhe von 300 Euro. Das Stipendium trägt zur Hälfte das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die andere Hälfte trägt im ersten Jahr die NRW Bank.

Im Bewerbungsverfahren für das Stipendium konnte Julian Pfeil zunächst mit seinen hervorragenden Noten punkten: Abiturzeugnis und Abschlusszeugnis seiner Ausbildung zum Industriekaufmann sowie die Prüfungsergebnisse der ersten Studiensemester bezeugen seine sehr guten Leistungen. Ausschlaggebend für die Entscheidung des Stipendienbeauftragen Prof. Dr. Matthias Mayer war aber auch das ehrenamtliche Engagement des Studenten. Bis zum Abitur war er in der Jugendarbeit tätig, seit Beginn des laufenden Wintersemesters steht er seinen Kommilitoninnen und Kommilitonen als Tutor beratend zur Seite.

Der Förderung genau solcher junger Talente, die über den Tellerrand blicken und besondere Leistungen erbringen, widmet sich das Deutschlandstipendium. An der Hochschule Hamm-Lippstadt werden mit Julian Pfeil bereits vier Studierende mit dem Deutschlandstipendium unterstützt. Daneben gibt es noch viele weitere Stipendienprogramme, die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieuren den Bildungsaufstieg unabhängig vom Einkommen ermöglichen sollen.

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top