Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Vortragsabend Telemedizin und demente Personen

Campus Hamm, Marker Allee 76-78, 59063 Hamm, Hörsaal HAM 7

Veranstaltungskalender | Vortragsabend Telemedizin und demente Personen

Zurück zu Veranstaltungskalender

Vortragsabend Telemedizin und demente Personen

13.09.2017 18:00 — 20:00

Die Telemedizin findet ihren Ursprung bereits 1876, als Alexander Graham Bell, der Erfinder des Telefons selbiges nutzte um seinen Mitarbeiter im Nebenzimmer um Hilfe zu bitten, als er sich beim Experimentieren mit Säure verletzte. Heute ist die Telemedizin, welche sich grob gesagt mit der Verbindung von Arzt und Patient über eine räumliche Entfernung beschäftigt, natürlich deutlich weiter und kann sogar dabei helfen Ferndiagnosen bis in den Weltraum zustellen.

Über aktuelle Entwicklungen und Forschungsgegenstände wird Prof. Dr. Gregor Hohenberg, Inhaber der Professur "IT, Medien- und Wissensmanagement" und Leiter des Zentrums für Wissensmanagement an der HSHL, in dieser Veranstaltung informieren. Weitere Themenbereiche sind die Demenzprävention und überlastete Ärztinnen und Ärzte, sowie fehlendes Pflegepersonal im Gesundheitswesen. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 13. September 2017 ab 18 Uhr auf dem Campus Hamm, Marker Allee 76-78, Gebäude H1.1 im Hörsaal HAM 7. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Vortragsabend ist öffentlich, eine Anmeldung über die Alzheimer Gesellschaft Hamm e.V. ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist: Tel.: 02381-8768859, FAX: 02381-8768861, E-Mail: wwalzgeshammn@googlemail.com

Hier das detailliertere Rahmenprogramm:

  • 18:00 Uhr: Begrüßung und aktuelle Entwicklungen im Bereich der Telemedizin und den integrierten Versorgungsmodellen im Gesundheitswesen, Prof. Dr. Gregor Hohenberg, Hochschule Hamm-Lippstadt
  • 18:30 Uhr: Überlastete Ärzte, fehlendes Pflegepersonal – Ergebnisse nach 900 Videovisiten mit der zugelassenen Televisiten-Software "elVi"®, Dr. Hans-Jürgen Beckmann, MuM Ärztenetz Bünde
  • 19:15 Uhr: Pause
  • 19:30 Uhr: Prävention der Demenz bei Alzheimer. Was, wer, wann, wie?, Prof. Dr. Tobias Hartmann, Deutsches Institut für Demenzprävention (DIDP), Universitätsklinikum des Saarlandes

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top