Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Klemmbrett mit Kalender und Blätterzweig.
emiliana / unsplash

ZUKUNFT LICHT Kolloquium 3/2019 - Licht und Nanostrukturen

Campus Lippstadt, Dr.-Arnold-Hueck-Str. 3, 59557 Lippstadt, Gebäude L2

Veranstaltungskalender | ZUKUNFT LICHT Kolloquium 3/2019 - Licht und Nanostrukturen

Zurück zu Veranstaltungskalender

ZUKUNFT LICHT Kolloquium 3/2019 - Licht und Nanostrukturen

04.06.2019 17:15

Im Rahmen der Kolloquien-Reihe "ZUKUNFT LICHT" lädt Prof. Dr. Jörg Meyer als Gastvortragenden Prof. Dr. Michael Bredol, Institut für Optische Technologien, FH Münster, ein. Sein Vortragstitel: "Licht und Nanostrukturen: wie können Nanomaterialien sinnvoll genutzt werden?"

Nanomaterialien für optische aktive oder passive Anwendungen werden niemals in ihrer ursprünglichen Form eingesetzt: sie werden entweder zu kompakten Materialien verdichtet oder in eine Matrix eingebaut – das sind in den meisten Fällen Festkörper, manchmal auch Flüssigkeiten. Dieser Prozess der Dispersion, Verdichtung oder Einbindung ist häufig kritisch für die Funktionalität der Nanomaterialien oder Nanokomposite und muss daher bei der Entwicklung von optischen Nanomaterialien stets mitbedacht werden. Der Vortrag wird dazu einige ausgewählte Aspekte vorstellen, die sich sowohl mit der Herstellung optischer Nanomaterialien als auch der Erzeugung von Schichten und Formkörpern daraus beschäftigen. Der Schwerpunkt wird dabei auf dem Verständnis von Strukturbildung liegen: wie müssen die verschiedenen Kräfte in der Nanowelt ausbalanciert werden, um die gewünschten Strukturen mit den üblichen Verarbeitungsmethoden (Sprühen, Tauchen, Drucken…) erzeugen zu können?

Eingeladen sind alle Intereressierten, Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Hamm-Lippstadt.

Die Teilnahme ist kostenlos.

© 2020 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top