Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Treppe zum Erfolg
Shutter_M / shutterstock

Digitale Transformation

Den Wandel im Zeitalter der Digitalisierung erkennen und managen

Der Kurs ist in zwei Qualifizierungsstufen unterteilt. Entlang von fundierten und auf die jeweiligen Unternehmen der Kursteilnehmenden zugeschnittenen Analysen werden gezielt adaptive Transformationsstrategien ausgewählt.

Die digitale Transformation stellt eine aktuelle Herausforderung für Unternehmen und Organisationen dar. Dabei sollten alle Unternehmensteile und -aktivitäten mitgedacht, gewichtet und beurteilt werden. Eine systematische und aktive Herangehensweise an die sogenannte digitale Transformation bewältigt diese nachhaltig. Im zweistufigen Zertifikatskurs werden systematisch Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die ein differenziertes Verständnis für individuelle Möglichkeiten im Umgang mit Prozessen der digitalen Transformation eröffnen. Ansätze zur aktiven Gestaltung von Transformationsprozessen werden darüber hinaus auf Basis der eigenen Unternehmen der Teilnehmenden systematisch geprüft und ein individuelles nachhaltiges Management von digitalen Transformationsprozessen entworfen. Diese aktive Herangehensweise ist dem Erfolg der jeweiligen Unternehmen der Teilnehmenden zuträglich.

  • Kursbeschreibung im Detail

     

    Die digitale Transformation, d.h. der strategische Wandel von Unternehmen unter dem Einfluss der Digitalisierung, ist eine aktuelle Aufgabe für Unternehmen und Organisationen jeder Art. Diese Transformation sollte nahezu alle Unternehmensteile und -aktivitäten einbeziehen, was eine systematische Herangehensweise erfordert. Dabei sollten alle Unternehmensteile und -aktivitäten mitgedacht, gewichtet und beurteilt werden.

    Im Zertifikatskurs "Digitale Transformation von Unternehmen" werden daher Kenntnisse und Fähigkeiten systematisch und an den eigenen Unternehmen der Teilnehmenden anschaulich vermittelt. So wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglicht, den digitalen Transformationsprozess in ihrem eigenen Unternehmen aktiv zu begleiten und darüber hinaus zu steuern. Hierzu bietet die berufsbegleitende Weiterbildung zwei aufeinander aufbauende Qualifikationsstufen an, die je nach Qualifizierungsanspruch auch jeweils separat genutzt werden können:

    In Kursstufe 1 "Grundlagen der digitalen Transformation" werden grundsätzliche Inhalte vermittelt, die sich mit dem Thema der digitalen Transformation beschäftigen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen zum einen, die gesellschaftlichen und unternehmerischen Aspekte dieses Themas zu verstehen und zum anderen, Umfang und betroffene Bereiche von digitalen Transformationsvorgängen im eigenen Unternehmen zu identifizieren und zu analysieren. Welche Relevanz hat das Thema für unser Unternehmen? Haben die gesellschaftlichen Trends eine Relevanz für unser Unternehmen? Welche Indikatoren beeinflussen unser Unternehmen? Wie sieht unser eigenes Geschäftsmodell aus? Wie könnte man das eigene Geschäftsmodell mit Digitalisierungskomponenten versehen? Wie sähe ein modifiziertes Geschäftsmodell aus? Wie sieht unsere Customer Journey aus? Wie überzeuge ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen bzw. in der Organisation, den Weg der digitalen Transformation zu gehen? Die Klärung dieser und weiterer Fragen werden Teilnehmende in die Lage versetzen, Sensibilitäten in notwendigen Bereichen zu entwickeln, um Prozesse der digitalen Transformation zu unterstützen.

    Kursstufe 2 "Management der digitalen Transformation" baut auf dem Wissen des ersten Kurses auf und vertieft verschiedene Aspekte der digitalen Transformation von Unternehmen und Einrichtungen. Hierbei werden Instrumente und Methoden hinzugezogen, die es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern während des Kurses sowie selbständig im Nachgang ermöglichen, explizite Analysen als Grundlage für Transformationsfragestellungen durchzuführen und Transformationsprozesse im Unternehmen daraufhin gezielt zu gestalten und zu managen. Ebenso werden Inhalte vermittelt und auf die eigenen Unternehmen der Teilnehmenden angewandt, die für eine nachhaltige strategische Ausrichtung der Organisation wesentlich sind. Im Vordergrund stehen dabei etwa die Fragen: Wie sieht unsere aktuelle Wertschöpfungskette aus? Welche Geschäftsmodelle sind in unserer Branche neu aufgetaucht? Welche dieser neuen Geschäftsmodelle würden für uns Mehrwert schaffen? Wie könnte man das eigene Geschäftsmodell mit Digitalisierungskomponenten versehen? Gibt es neue, für uns relevante Technologien? Wie identifiziere ich aktuelle Technologietrends? Welche Technologien könnten für unser Unternehmen wann relevant werden? Welchen Mehrwert würden wir durch eine Erweiterung der Customer Journey schaffen?

    Der zweistufige Hochschulzertifikatskurs an der Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung zeichnet sich insbesondere durch die Kombination aus Präsenzseminaren vor Ort, Online Tutorien und (interaktiven) Selbstlernphasen aus. Präsenzveranstaltungen finden am Campus Hamm statt. Wir bieten qualitativ hochwertige Kompaktkurse unter Nutzung modernster Kommunikationstechnik an. Durch die ständige Einbindung von Erfahrungen und Fragestellungen der Teilnehmenden im Hinblick auf ihre jeweiligen Unternehmen/Unternehmenssituationen wird ein hoher Praxisbezug der Lerninhalte gewährleistet. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat der Hochschule.

  • Kursziel

    Ziel der Kursstufe 1 "Grundlagen der digitalen Transformation" ist, dass die Teilnehmenden digitale Transformationsprozesse im eigenen Unternehmen identifizieren, benennen und begründet interpretieren können. Zusätzlich wird mit der Anwendung von Lerninhalten auf die Digitalisierungsprozesse im eigenen Unternehmen der Praxistransfer gesichert.

    Darauf aufbauend werden mit Kursstufe 2 "Management der digitalen Transformation" adaptive Methoden und Instrumente definiert und geprüft, die die Teilnehmenden individuell für die aktive und nachhaltige Gestaltung der digitalen Transformation in Ihrem Unternehmen qualifizieren.

  • Organisation und Lehrformen

    Das Angebot der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung an der Hochschule Hamm-Lippstadt orientiert sich an aktuellen Ansprüchen an die berufliche Weiterbildung wie etwa dem zeit- und ortunabhängigen Lernen. Durch onlinebasierte Studienunterlagen können die Teilnehmenden daher dezentral die relevanten Lerninhalte erarbeiten. In Präsenzseminaren (Campus Hamm) werden hingegen individuelle Aufgabenstellungen, die sich aus dem Bedarf  des jeweiligen Unternehmens ableiten, gemeinsam erarbeitet. Während der Selbstlernphasen, die von festgelegten Terminen zu Live-Tutorien mit den Kursleitern flankiert sind, werden die Kursteilnehmenden an methodische Aspekte näher herangeführt. Während individuell vereinbarten Online-Tutorien haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber hinaus die Möglichkeit, Fragen zu den Lerninhalten zu stellen sowie die Bearbeitung eines eigenen Lernportfolios zu diskutieren. Eine hohe Praxisnähe wird durch die Kombination dieser Lehrformen gewährleistet.

  • Übersicht Kursinhalte
    • Digitalisierung von Geschäftsmodellen
    • Bereiche digitaler Transformationsvorgänge im Unternehmen
    • Digitalisierungsmaßnahmen
    • Innovations- und Transformationsmanagement
    • Transformationsanalyse: Instrumente, Methoden und Gestaltung
    • Personalführung
    • Laterales Management
    • Unternehmenskulturelle Aspekte
  • Termine (Campus Hamm)

    Präsenztermine Kursstufe 1

    • 15.05.2020
    • 05.06.2020
    • 19.06.2020

    Uhrzeit jeweils: 9:00 bis 17:00 Uhr

    Präsenztermine Kursstufe 2

    • 02.10.2020
    • 09.10.2020
    • 30.10.2020
    • Kolloquium: 13.11.2020

    Uhrzeit jeweils: 9:00 bis 17:00 Uhr

    Die Präsenztermine werden jeweils ergänzt durch aktive Selbstlernphasen, welche durch (individuelle) Online-Tutorials begleitet werden. Die Termine für die ca. einstündigen Tutorials werden voraussichtlich dienstags, 18:00 – 19:00 Uhr, angeboten.

     

  • Zielgruppe
    • Mitarbeiter/innen von KMUs oder öffentlichen Organisationen, Mitarbeiter/innen des mittleren Managements mit Berufserfahrung
    • Industrie-/Branchenübergreifend
  • Kosten und Zulassungsvoraussetzungen
    • Kursstufe 1: 1750,-Euro
    • Kursstufe 2: 2750,-Euro
    • Voraussetzung ist entweder einschlägige Berufserfahrung (in einem Unternehmen oder einer Organisation) oder ein Hochschulabschluss
    • Hilfreich sind Kenntnisse der englischen Sprache
    • Empfehlung: Interesse des Unternehmens an dem Thema, so dass die Teilnehmenden unternehmensorientiert die Module bearbeiten können
  • Abschluss
    • Hochschulzertifikat
    • Credit Points gemäß des ECTS Users' Guide
  • Prüfungsform
    • Kursstufe 1: Darstellung einer modulorientierten Unternehmensorganisations- und Umfeldanalyse
    • Kursstufe 2: Präsentation eines Digitalisierungs-Canvas mit dem Fokus auf Ihr Anwendungsbeispiel
  • Kursbegleitende Literatur
    • Kursunterlagen (gedruckt und online)
    • Oliver Gassmann, Philipp Sutter (2016). Digitale Transformation im Unternehmen gestalten, Carl-Hanser Verlag.
    • Fredmund Malik (2014). Führen Leisten Leben: Wirksames Management für eine neue Welt, Campus Verlag.

© 2020 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top