Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Portraitaufnahme Prof. Klümper.
HSHL - helensobiralski.com

Prof. Dr. Claudia Klümper

Studiengangsleiterin "Umwelt- und Gefahrstoffanalytik"

Profil | Prof. Dr. Claudia Klümper

Zu den Kontaktinformationen

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Umwelt, Lebensmittel und Gesundheit
  • Wasser, Hygiene und Technologien
  • Wirkungsbezogene Testsysteme
  • Einfluss von Umweltfaktoren auf das Immunsystems und die Entstehung von Allergien

Dienstleistungsangebot

  • Beratung zu Fragestellungen im Bereich Wasserhygiene und Gesundheit
  • Anleitung zu mikrobiologischen Arbeiten im Bereich Wasser

Sonstige Kompetenzen

  • Auswertung umweltepidemiologischer Studien
  • Interdisziplinäre Forschungsprojekte

Vita

Fragestellungen im Bereich der Umwelt- und Lebensmittelanalytik sind häufig von komplexer Natur und in unserer modernen Gesellschaft einem ständigen Wandel unterlegen. Zur Lösung dieser Fragestellungen bedarf es daher neben moderner Technologien, interdisziplinärer Denk- und Herangehensweisen. Prof. Dr. Claudia Klümper möchte Studierenden neben fundierten gesundheitswissenschaftlichen und biologischen Kenntnissen diese interdisziplinären Denk- und Herangehensweisen vermitteln, und sie dazu ermuntern, kreativ an die Lösung komplexer Fragestellungen heranzutreten.

Zu den Schwerpunkten von Prof. Klümper zählen allgemein toxikologische und mikrobiologische Fragestellungen im Bereich Lebensmittel, Trinkwasser und Gesundheit, biologische Fragestellungen im Bereich der Umwelt- und Verfahrenstechnik, der Einfluss von Lebensstil- und Umweltfaktoren auf das Immunsystem und allergische Erkrankungen im Kindesalter.

Claudia Klümpers wissenschaftliche Karriere begann mit dem Studium zur "Diplom-Biologin" an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, an das sich der "Master of Science in Public Health" an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Universität Bremen anschloss. Während ihres berufsbegleitenden Masterstudiums war die Biologin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit tätig und arbeitete des Weiteren in der Abteilung "Umweltbezogener Gesundheitsschutz" im Gesundheitsamt des Landkreises Aachen.

Ihre Dissertation erlangte Prof. Klümper im Bereich der Gesundheitswissenschaften und Sozialmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Die Arbeit mit dem Titel "Eczema and atopic sensitizations in children: Role of early childhood environment and genetic factors" wurde als beste Dissertation der Medizinischen Fakultät ausgezeichnet. Parallel hierzu sammelte sie weitere berufliche Erfahrung – zunächst als Bereichsleiterin des mikrobiologischen Labors am Institut für Wasser- und Abwasseranalytik in Aachen, später dann als Bereichsleiterin für Biologie im umweltanalytischen Laboratorium des Instituts für Siedlungswasserwirtschaft an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH), wo sie auch als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Siedlungswasser- und Siedlungsabfallwirtschaft tätig war. Ihre Forschungsarbeit vertiefte die gebürtige Dürenerin ab 2010 am IUF Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung GmbH in Düsseldorf, zunächst als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und später als Postdoctoral Researcher. Internationale und interdisziplinäre Forschungsprojekte sowie die Betreuung und Koordination epidemiologischer Studien bildeten hier ihre Schwerpunkte. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit sammelte Prof. Klümper Lehrerfahrung an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Siedlungswasser- und Siedlungsabfallwirtschaft sowie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW Hamburg.

Als Professorin steht sie seit dem 1. Juli 2015 den Studierenden der Hochschule Hamm-Lippstadt mit ihrer Expertise zur Verfügung.

Prof. Dr. Claudia Klümper ist verheiratet und hat zwei Kinder.

© 2018 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top