Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Prof. Dr. Laura Große

Lehrgebiet "Differentielle und Klinische Psychologie"

Profil | Prof. Dr. Laura Große

Zu den Kontaktinformationen

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Biologische Aspekte psychischer Störungen
  • Chronische Stressbelastung, Depression und andere psychische Störungen im Arbeits- und Organisationskontext
  • Analyse und Entwicklung einschlägiger Interventions- und Trainingsmaßnahmen

Forschungsschwerpunkte im Themenfeld Interkulturalität und Diversität

Welche Bedeutung haben die Persönlichkeit und das Vorhandensein (oder das Nicht-Vorhandensein) psychischer Störungen im Hinblick auf

  • die Beanspruchung durch bestimmte Arbeitsanforderungen?
  • die individuelle Arbeitsgestaltung und die berufliche Fortentwicklung?
  • ökonomisches und Konsumverhalten?

Wie können diese Dimensionen der Diversität günstig genutzt werden? Welche Rolle spielt die kulturelle Prägung in diesem Zusammenhang?

Dienstleistungsangebot

  • Individuelles Coaching und psychologische Beratung
  • Trainings- und Informationskonzepte für Organisationen (Stress und Belastbarkeit, berufliche Zielklärung, wiederkehrende interpersonelle Konflikte, soziale Kompetenzen, Arbeitsorganisation, Umgang mit psychischen Störungen)
  • Gestaltung, Durchführung  und Auswertung (anonymer Online-)Befragungen zu den oben genannten Bereichen

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer NRW
  • Eintragung in das Arztregister (Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe; KVWL)
  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)
  • Verband der Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (VPP) im BDP

Vita

Abweichungen von der Mitte wie hebt sich eine Person vom Durchschnitt ab? Welche Facetten hat die menschliche Persönlichkeit? Wann wird Verhalten pathologisch? Hierzu lehrt und forscht Prof. Dr. Laura Große.

In ihrem Werdegang vereint Prof. Dr. Laura Große Forschung und Praxis gleichermaßen. Ihr Studium der Psychologie schloss sie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit dem Zusatzfach Psychiatrie ab. Als Studentin führten sie Forschungsaufenthalte an die Universität Bern und an die Roehampton University London. Nach dem Abschluss des Studiums absolvierte sie die staatliche Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin. Im Jahre 2016 erhielt Prof. Dr. Laura Große die Approbation und ist seitdem als Psychologische Psychotherapeutin mit dem Fachkundenachweis Verhaltenstherapie in das Arztregister eingetragen.

Umfangreiche Praxiserfahrungen in der Diagnostik und Therapie psychischer Störungen erwarb Prof. Dr. Laura Große in ambulanten, teilstationären und stationären Settings: in der Psychotherapie-Ambulanz der Universität Münster, in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Münster und als selbstständige Psychologische Psychotherapeutin in einer Gemeinschaftspraxis.

Darüber hinaus verfügt Prof. Dr. Laura Große über zahlreiche Erfahrungen in der Forschung zu psychischen Störungsbildern. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin arbeitete sie in internationalen Teams und publizierte gemeinsam mit der Erasmus-Universität Rotterdam, der Charité Berlin, der Central University of Ecuador und der University of Adelaide Forschungsergebnisse in internationalen Fachzeitschriften. Ihre Forschung wurde vielfach zitiert, gefördert z.B. von der Studienstiftung des deutschen Volkes e.V. und von der Europäischen Union und ausgezeichnet z.B. vom German Endocrine Brain Immune Network in Kooperation mit der Volkswagen-Stiftung. In ihrer Dissertation mit dem Titel "Inflammatory Monocyte Gene Expression in Major Depressive Disorder" beschäftigte sich Prof. Dr. Laura Große mit den biologischen Grundlagen der Depression einem Schwerpunkt, dem sie auch in ihrer therapeutischen Tätigkeit nachgeht.

Ihre Freude an der Lehre stellte Prof. Dr. Laura Große in Lehrveranstaltungen für Studierende der Fachrichtungen Medizin, Psychologie, Physiotherapie, Heilpädagogik und Soziale Arbeit unter Beweis.

Neben ihren zahlreichen Publikationen erstellt Prof. Dr. Laura Große Gutachten für internationale Fachzeitschriften und ist gefragte Rednerin vor nationalem und internationalem Fachpublikum.

Im Februar 2018 hat Prof. Dr. Laura Große die Professur für "Differentielle und Klinische Psychologie" an der Hochschule Hamm-Lippstadt übernommen. Dort freut sie sich darauf, den Blick der Studierenden für die Unterschiedlichkeit der Menschen in Arbeits- und Wirtschaftskontexten zu schärfen.

© 2018 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top