Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Wirtschaftsingenieurwesen

Bachelorstudiengang | Campus Lippstadt

Den Markt analysieren, Kunden gewinnen und binden, Verträge aushandeln, Produkte entwickeln, beschaffen und vermarkten oder das Qualitätsmanagement verantworten - als Wirtschaftsingenieurin oder -ingenieur entscheidest Du interdisziplinär und auf ganzer Ebene.

Schnittstelle für Management und Technik

Du interessierst Dich für Technik, willst aber auch strategisch planen und auf Managementebene Entscheidungen treffen? Dann ist "Wirtschaftsingenieurwesen" Dein Studiengang.

Als Wirtschaftsingenieurin und -ingenieur hast Du den Blick fürs Ganze, denn Du kennst Dich sowohl mit betriebswirtschaftlichen Methoden als auch mit technischen Prozessen und ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen aus.

Breite Basis – praxisnahe Spezialisierung

In den ersten drei Semestern verschaffst Du Dir Grundlagen in

  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Informatik und Mathematik

Ab dem vierten Semester beginnt die fachliche Profilierung in den Studienschwerpunkten:

  • Marketing- und Vertriebsmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Supply Chain Management

Die Studienschwerpunkte "Marketing- und Vertriebsmanagement" und "Supply Chain Management" haben eine stärker betriebswirtschaftliche, "Qualitätsmanagement" eine eher technische Ausrichtung.

Das fünfte Semester ist als Praxis- oder Auslandssemester vorgesehen. Hier kannst Du schon früh in echten Projekten mitarbeiten und zeigen, welchen Mehrwert Dein interdisziplinäres Know-how in der Praxis stiftet.

Im sechsten und siebten Semester kannst Du Dich entweder auf einen Bereich fokussieren oder breit fächern, indem Du im Rahmen Deiner Projekt- und Bachelorarbeit aus vielen Themen wählst. Auf zukünftige Führungspositionen bereiten Dich die Kurse "Unternehmensethik und Change" sowie "Personalführung und Projektmanagement" vor.

Um noch praxisnäher zu studieren, kannst Du Dich um ein Unternehmensstipendium bewerben, als Werkstudentin oder -student tätig sein, Praktika in den vorlesungsfreien Zeiten machen und/oder Deine Projekt- und Bachelorarbeit in einem Unternehmen schreiben.

Deine Zukunft mit einem Bachelor in "Wirtschaftsingenieurwesen"

Nach einem erfolgreichen Abschluss als "Bachelor of Engineering" kannst Du mit einem Masterstudium die wissenschaftliche Karriere fortführen. Oder Du gehst in ein Unternehmen und arbeitest als Ingenieurin oder Ingenieur. Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure werden in fast allen Unternehmensbereichen, vornehmlich in Schnittstellenfunktionen zwischen ingenieurwissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten eingesetzt, und dazu vor allem in Bereichen wie

  • Marketing und Kommunikation
  • Vertriebsmanagement
  • Produktentwicklung
  • Digitale Transformation
  • Supply Chain Management
  • Qualitätsmanagement
  • Controlling und Rechnungswesen
  • Projektmanagement
  • Industrial Engineering
  • Fertigung und Produktion
  • Consulting

Durch die Vielseitigkeit des Studiengangs stehen Dir viele Branchen und Bereiche offen:

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • IT, EDV, Informatik
  • Transport und Verkehr
  • Automobil- und Fahrzeugindustrie
  • Energietechnik
  • Konsumgüterindustrie
  • Medizintechnik
  • Luft- und Raumfahrtindustrie
  • High-Tech-Industrie
  • Beratungsunternehmen

Du möchtest "Wirtschaftsingenieurwesen" studieren? Hier findest Du alle Infos zur Bewerbung und Einschreibung.
Du hast Fragen? Nimm Kontakt zu uns auf!

Studienschwerpunkte

  • Marketing- und Vertriebsmanagement

    Um ein Produkt oder eine Dienstleistung erfolgreich im Markt zu positionieren, muss die Marketingabteilung strategisch planen und sich mit anderen Bereichen abstimmen, den Wettbewerb genauestens analysieren sowie die Bedürfnisse möglicher Käuferinnen und Käufer erforschen. Im Vertriebsmanagement lernst Du zu analysieren, welche Preis- und Vertriebsstrategien erfolgsversprechend sind, wie Vertriebssysteme optimal gestaltet werden, mit welchen Instrumenten die Vertriebsmannschaft zielführend gesteuert werden kann etc.. Dabei spielen auch kommunikative Maßnahmen, Werbung sowie Aufbau und Pflege des Unternehmensimages eine wichtige Rolle. Moderne Informationstechnologien helfen dabei, alle entscheidenden Parameter im Blick zu behalten und die Chancen der Digitalen Transformation zu nutzen.

    Gut geplant zum Erfolg

    Den Herausforderungen heutiger, globalisierter Märkte begegnet der Studienschwerpunkt "Marketing- und Vertriebsmanagement" im Bachelorstudiengang "Wirtschaftsingenieurwesen". Neben fundierten ingenieurwissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen bekommst Du praktisches Know-how anhand von Rollenspielen, Simulationen und Fallstudien:

    • Marktanalysen: Marktwachstum, Wettbewerb, Käuferverhalten, Trenderkennung
    • Entwicklung von Marketing- und Vertriebsstrategien
    • Analyse des Pricing-Prozesses: Strategie, Analyse, Umsetzung, Controlling
    • Entwicklung und Realisierung bedarfsgerechter Marketingprogramme: Produkt- und Sortimentsgestaltung, Distribution, Kommunikation, Preisfindung
    • Absatz- und Umsatzplanung
    • Erstellung von Angeboten nach technischen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten
    • Beratung von Kunden bis zur Auftragsabwicklung
    • Vertragsverhandlungen

    Auf dem Lehrplan stehen unter anderem diese Veranstaltungen (Änderungen vorbehalten):

    • Strategisches Marketing
    • Preis- und Vertriebsmanagement
    • Angewandte Marktforschung (Praktikum)
    • Product Service Systems
    • Digital Business Transformation (Praktikum)
    • Customer Relationship Management - Geschäftsprozesse und Prozessanalyse

    Zusatzqualifikationen verbessern die Berufsaussichten: Wenn Du den Schwerpunkt "Marketing- und Vertriebsmanagement" studierst, kannst Du den englischsprachigen Kurs "Global Negotiation Skills" belegen.

    Schwerpunktverantwortliche: Prof. Dr. Sabine Hollmann

  • Supply Chain Management

    Für viele Unternehmen, insbesondere im produzierenden Gewerbe, ist es eine tagtägliche und zentrale Herausforderung,

    • das richtige Produkt,
    • in der richtigen Menge,
    • zur richtigen Zeit,
    • am richtigen Ort,
    • in der richtigen Qualität,
    • zu den richtigen Kosten,

    zur Verfügung zu stellen. Im Studienschwerpunkt "Supply Chain Management" im Bachelorstudiengang "Wirtschaftsingenieurwesen", lernst Du, wie Du einen wertvollen Beitrag leisten kannst, um diese Ziele zu erreichen.

    Ende zu Ende Betrachtung von Lieferketten

    Du lernst, wie sich Informations-, Material- und Wertflüsse entlang der Prozesskette vom Lieferanten bis zum Kunden optimieren lassen. Wir zeigen Dir, wie Du wirtschaftliche Potenziale nutzt, indem Du unternehmensübergreifende Prozesse aufbaust und steuerst. Du erfährst, wie Du Logistikkonzeptionen für Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen entwickelst und die betriebliche Beschaffung und Distribution aufbaust und managst. Ganz praktisch lernst Du anhand von Rollenspielen, Fallstudien und Kalkulationsbeispielen. Auf dem Lehrplan stehen Seminare, Übungen, Praktika und Vorlesungen in (Änderungen vorbehalten):

    • Produktionsplanung und -steuerung
    • Grundlagen des Supply Chain Management - Strategien und Instrumente
    • Dienstleistungs- und Qualitätsmanagement
    • Beschaffung und Produktion
    • Operations Research
    • Logistikmanagement

    Schwerpunktverantwortlicher: Prof. Dr. Christoph Puls

  • Qualitätsmanagement

    Qualität ist das stärkste Argument bei der Wahl von Waren und Dienstleistungen. Ein Unternehmen ist nur dann auf Dauer am Markt erfolgreich, wenn es Waren und Dienstleistungen anbieten kann, die den Anforderungen der Kunden entsprechen. Je genauer die Beschaffenheit von Waren und Dienstleistungen mit den Erwartungen und Anforderungen der Kunden übereinstimmt, umso besser ist deren Qualität.

    "Qualität ist kein Zufall, sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens."

    Das Zitat des berühmten britischen Schriftstellers, Kunsthistorikers und Sozialphilosophen John Ruskin trifft den Nagel auf den Kopf: Qualität muss geplant werden! Wie das geht, erfährst Du im Studienschwerpunkt "Qualitätsmanagement" im Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen". Du lernst beispielsweise,

    • wie sich das Qualitätsmanagement im Laufe der Zeit von einem reaktiven über einen präventiven hin zu einem strategischen Charakter entwickelt hat,
    • wie moderne unternehmensübergreifende Qualitätsmanagementsysteme funktionieren und welche Anforderungen sich daraus ergeben,
    • mit welchen Methoden und Werkzeugen eine hohe Qualität von Produkten und Prozessen sichergestellt werden kann und
    • wie die Qualität von Produkten und Prozessen messbar überprüft und im Falle von Abweichungen verbessert werden kann.

    Die Methoden und Werkzeuge des Qualitätsmanagements werden entlang des Produktlebenszyklus, von der Konzeption und Entwicklung, über die Arbeitsvorbereitung und die Produktion bis hin zum Einsatz und Service anhand konkreter, praxisnaher Fragestellungen und Fallstudien betrachtet. Viele Methoden und Werkzeuge wendest Du praktisch im Rahmen von Übungen und Praktika an.

    Geht eine hohe Qualität zu Lasten der Kosten und der Zeiten?

    Diese Frage kann inzwischen eindeutig mit "nein" beantwortet werden. Intelligente Organisationen können die Qualität steigern und gleichzeitig schneller und kostengünstiger werden. Wie das genau funktioniert, lernst Du u. a. in Lehrveranstaltungen wie Lean Management oder Arbeits- und Produktionssysteme.

    Im Studienschwerpunkt Qualitätsmanagement werden somit alle Eckpunkte des sogenannten magischen Dreiecks – Qualität, Kosten und Zeit – in den Fokus genommen. Auf dem Lehrplan stehen beispielweise (Änderungen vorbehalten):

    • Qualitätsmanagementsysteme,
    • Werkzeuge und Methoden des Qualitätsmanagements,
    • Werkstoff- und Bauteilprüfung,
    • Umwelt-, Produkt- und Prozessdatenmanagement,
    • Arbeits- und Produktionssysteme und
    • Lean Management

    Zusatzqualifikationen verbessern die Berufsaussichten: Wenn Du den Schwerpunkt "Qualitätsmanagement" studierst, kannst Du eine zertifizierte REFA-Grundausbildung oder eine zertifizierte Ausbildung der Deutschen MTM-Vereinigung zu Sonderkonditionen erhalten.

    Schwerpunktverantwortlicher: Prof. Dr. Matthias Mayer

Entdecke den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen"

"Wirtschaftsingenieurwesen" studieren an der Hochschule Hamm-Lippstadt - ist das was für mich? Was lerne ich da und was mache ich damit später beruflich? Antworten dazu findet Du in diesem Video.

"Wirtschaftsingenieurwesen" im Video mit Sketchnotes erklärt

"Wirtschaftsingenieurwesen" kurz und knapp: Hier gibt es Antworten auf Fragen wie "was kann ich mir unter Wirtschaftsingenieurwesen eigentlich vorstellen?"

Wir leben "Wirtschaftsingenieurwesen"

Andreas Krüger, HSHL-Absolvent 2020, arbeitet als Berater bei der myconsult GmbH in Salzkotten

Nach meinem Studium bin ich als Berater bei der myconsult GmbH eingestiegen, dort kümmere ich mich um Projekte im Bereich der digitalen Transformation im Mittelstand und der öffentlichen Verwaltung. Meine Kernaufgaben liegen dabei im Projekt- und Prozessmanagement. Hier gilt es jederzeit ein Gleichgewicht zwischen Qualität, Kosten und Zeit im Fokus zu halten und stets individuelle, kunden- sowie problemorientierte Lösungen zu entwickeln. Die in diesem Unternehmensumfeld notwendigen Methodenkompetenzen und "Soft Skills" konnte ich im Bachelor "Wirtschaftsingenieurswesen" insbesondere im Schwerpunkt Qualitätsmanagement sowie dem darauffolgenden Master "Business and Systems Engineering" an der HSHL erlernen und kann das erlernte Wissen nun in der Praxis anwenden.

Lennart Grolmes, 5. Semester

Das vorgesehene Praktikum im 5. Semester habe ich bei der Porsche AG im Entwicklungszentrum in Weissach absolviert. Dort war ich im Bereich Vergabemanagement von Entwicklungsdienstleistungen tätig. Ziel dabei ist es, die Handlungsfähigkeit und Flexibilität des Ressorts "Forschung & Entwicklung" durch effiziente Vergaben sicherzustellen. Dank der Vermittlung technischen sowie betriebswirtschaftlichen Wissens im Studium konnte ich bereits nach einer kurzen Einarbeitungsphase die Prozessabläufe im Entwicklungsbereich nachvollziehen und mich aktiv in laufende Projekte einbringen. Im Anschluss an das Praktikum erhielt ich die Möglichkeit, als Werkstudent weiterhin das Vergabemanagement zu unterstützen.

Niclas Jakob, HSHL-Absolvent 2021, studiert im Master Wirtschaftsingenieurwesen und arbeitet als Product Owner bei Vodafone

Als Product Owner verantworte ich ein Softwareprodukt, um das beste Netz der Zukunft zu bauen und damit die Weichen für die digitale Zukunft unseres Landes zu stellen. In meinem Schwerpunkt Marketing und Vertrieb habe ich insbesondere gelernt die Kundenbrille aufzusetzen und stets problemorientiert zu arbeiten. Parallel studiere ich im Master in Düsseldorf und bin Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Viola Hegebüscher, HSHL-Absolventin 2016, arbeitet als Vertriebsleiterin Gewerbekunden bei DEW21

Als Vertriebsleiterin Gewerbekunden im Energieversorgungssektor beinhaltet mein Aufgabengebiet die Steuerung der Zielerreichung, Optimierung der Abläufe unter Qualitäts-/Wirtschaftlichkeitspunkten sowie das Sicherstellen der Akquise von Liefer- und Dienstleistungsverträgen. Ebenso zählt das Thema Elektromobilität zu meinen beruflichen Schwerpunkten. Durch mein Bachelorstudium im Schwerpunkt Marketing und Vertrieb, welches sich durch die interessante Kombination von Ökonomie und Technik auszeichnete, bin ich auf vertrieblicher Ebene breit aufgestellt und kann mit technischem Hintergrundwissen individuelle Themen und Aufgaben erfüllen.

Ribana Schürkamp, HSHL-Absolventin 2018, arbeitet als Assistentin der Geschäftsführung bei der MPK Metall- und Plastikverarbeitung, Kierspe und absolviert parallel ein berufsbegleitendes Masterstudium

Als Assistentin der Geschäftsführung habe ich ein breit gefächertes Aufgabenfeld, in welchem ich sowohl das erlernte betriebswirtschaftliche als auch das technische Fachwissen benötige. Der Studiengang hat mich nicht nur auf diese Tätigkeit sondern auch auf das berufsbegleitende Masterstudium an der Fachhochschule Münster vorbereitet. Hier vertiefe ich meine Kenntnisse im Bereich Engineering weiter und ergänze sie um Management Skills wie Behavioral Management, Change Management und Führungskraftentwicklung.

News aus dem Studiengang

Logo der Hochschule Hamm-Lippstadt

Bewerbung für ein Studium an der HSHL nur noch wenige Tage möglich

Wer sich noch nicht für einen Studienplatz an der HSHL beworben hat, für den wird es jetzt höchste Zeit. Nur noch bis zum 15.07.2022 ist eine Bewerbung für diejenigen möglich, die ihr Studium im September 2022 aufnehmen möchten. [01.07.2022]

mehr erfahren

WNG-Studierende in Aktion

Auslandssemester während der Coronavirus-Pandemie auf Bali

"Ich kann allen Interessierten ein Auslandssemester an der Udayana University Bali nur wärmstens empfehlen. Ein Tipp an alle Studentinnen und Studenten, die an einem Auslandssemester während der Corona-Pandemie interessiert sind, ist die Nutzung der App "Sicher Reisen" des Auswärtigen Amtes."

mehr erfahren

Maurice Schön, 5. Semester "Wirtschaftsingenieurswesen", Auslandssemester in China

"Mein Tipp für Euch: Wenn China Euch interessant erscheint und Ihr selbst Spaß an neuen Lebenssituationen und Erfahrungen habt, ist der Schritt, sich für dieses Auslandssemester zu bewerben, eindeutig der richtige."

mehr erfahren

Unternehmensführung bei INOTEC Sicherheitstechnik GmbH

"Es war ein sehr lehrreicher Tag, der uns sicherlich noch eine Zeit lang in Erinnerung bleiben wird - sicherlich immer bei dem Anblick eines Notausgangsschildes."

mehr erfahren

Studieren an der HSHL

Alle Infos zum Studieren und Leben an der HSHL findest Du hier.

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top