Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Prof. Dr.-Ing. Frank Haupert

Lehrgebiet "Konstruktive Produktgestaltung"

Profil | Prof. Dr.-Ing. Frank Haupert

Zu den Kontaktinformationen

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Konstruktive Produktgestaltung
  • Konstruktion und CAD
  • Werkstoffwissenschaften
  • Kunststoffe und Verbundwerkstoffe
  • Leichtbau

Dienstleistungsangebot

  • Entwicklung von Kunststoffcompounds und Verbundwerkstoffen
  • Forschungsarbeiten im Bereich Gleitlagertechnik

Sonstige Kompetenzen

  • Werkstoffwissenschaften
  • Konstruktion von Prüfständen
  • Produktgestaltung und CAD

Vorige Arbeitgeber/Referenzen

  • BMBF Forschungspreis zum Thema "Nanopartikelverstärkte Hochleistungskunststoffe"
  • NanoProfile GmbH, Geschäftsführer
  • Institut für Verbundwerkstoffe GmbH, Gruppenleiter

Vita

Mit neu entwickelten Materialien und Verfahren Innovationen auf den Markt zu bringen, fasziniert Prof. Dr.-Ing. Frank A. Haupert seit vielen Jahren. Dabei setzt er insbesondere auf die überragenden Eigenschaften von Nanoteilen: mit bloßem Auge nicht mehr zu erkennen, aber in ihrer Wirkung oft sehr groß.

Geboren in Saarbrücken, schloss Prof. Dr.-Ing. Frank A. Haupert sein Studium "Maschinenwesen" an der Technischen Universität Kaiserslautern zum Diplom-Ingenieur ab, um dort im Anschluss während seiner Zeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Verbundwerkstoffe GmbH zum Thema "Thermoplast-Wickeltechnik" im Bereich Kunststofftechnik/Faserverbundstoffe zu promovieren. Dabei war er in zahlreiche Grundlagen- und industrielle Forschungsprojekte eingebunden. 

Bevor er zum 1. Februar 2011 das Lehrgebiet "Konstruktive Produktgestaltung" an der Hochschule Hamm-Lippstadt übernahm, war er als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Pirmasens tätig. Zuvor hatte er als Geschäftsführer der NanoProfile GmbH in Kaiserslautern neben der kaufmännischen Leitung auch die Entwicklung nanopartikelverstärkter Kunststoffe sowie die Konstruktion und den Aufbau von Reibungs- und Verschleißprüfständen verantwortet.

2004 wurde Prof. Dr.-Ing. Frank A. Haupert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung der Forschungspreis zum Thema "Nanopartikelverstärkte Hochleistungskunststoffe" zuerkannt. Zudem hat er zahlreiche Publikationen veröffentlicht und ist Inhaber von Patenten im Bereich der Gleitlagertechnik.

Prof. Dr.-Ing. Frank A. Haupert hat zwei Kinder.

© 2018 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top