Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Portraitaufnahme Prof. Kamin.
HSHL - helensobiralski.com

Prof. Dr. Wolfgang Kamin

Lehrgebiet "Biomedizinische Technologie"

Profil | Prof. Dr. Wolfgang Kamin

Zu den Kontaktinformationen

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Entwicklung neuer Kinderendoskope
  • Inhalationstechnik, Inhalationsgeräte
  • Höhenmedizin, Flugmedizin, Tiefenmedizin
  • Naturheilkunde in der Pädiatrie
  • Lungenfunktionsgeräte

Forschungsschwerpunkte im Themenfeld Medizin

  • Inhalationstechnik: Forschungen zur Optimierung des Inhalationsmanövers bei Kindern. In Zusammenarbeit mit der Boehringer Ingelheim microParts GmbH untersuchen wir Handhabung und Technik von Inhalationsgeräten. Ziel ist die technische Optimierung der Geräte, damit die pulmonale Deposition der Wirkstoffe verbessert wird. Korrektes Handling der Inhalationsgeräte durch die Patienten ist eine Voraussetzung für den Therapieerfolg.
  • Inhalationstherapie: Forschungen zur Mischbarkeit von Inhalationslösungen. Das Labor und die Arbeitsgruppe befinden sich an der Universitätsmedizin Mainz. Das Mischen von Inhalationslösungen für die Verneblung ist gängige Praxis bei den Patienten. Im Labor untersuchen wir die physikalische und chemische Kompatibilität solcher Lösungen und publizieren die Ergebnisse auch in patientengerechten Broschüren. Patienten sollen durch die Untersuchung möglichst vieler verschiedener Mischungen vor unerwünschten Nebenwirkungen und/oder Therapieversagen bewahrt werden.
  • Atemwegskrankheiten: Forschungen zur Sicherheit und Wirksamkeit von Phytotherapeutika bei Kindern mit Atemwegsinfekten. Aktuell läuft eine klinische Studie am EVK Hamm ("Leberbeteiligung bei akuten Atemwegsinfektionen").

Vita

In seiner langjährigen Karriere als Mediziner widmet sich Prof. Dr. Wolfgang Kamin schwerpunktmäßig der Pädiatrie. Sein Forschungsinteresse gilt dabei untern anderem der Entwicklung von neuen Kinderendoskopen, Inhalationsgeräten und Techniken, Arzneimitteln oder Lungenfunktionsgeräten. Diese vielfältigen Erfahrungen bringt er seit dem Sommersemester 2012 gewinnbringend in die praxisorientierte Lehre im Studiengang "Biomedizinische Technologie" ein. 

Prof. Dr. Wolfgang Kamin studierte Medizin an der Friedrich-Wilhelm Universität Bonn mit Studienaufenthalten an der University of California, San Francisco und am Cook County Hospital Chicago, University of Illinois. Nach erfolgreicher Approbation und gleichzeitiger Erlangung des amerikanischen Medizinerexamens absolvierte er die Assistenzzeit in der Pädiatrie des Cook County Hospital in Chicago.

Seine Medizinerlaufbahn setzte Prof. Dr. Wolfgang Kamin in Deutschland fort, zunächst als Stabsarzt der Bundeswehr in Köln und dann als  wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitätskinderklinik Mainz. Im Anschluss wechselte er zur Spezialausbildung an die Schweizer Universitätskinderklinik in Bern. Nach seiner Rückkehr an die Johannes-Gutenberg Universität Mainz leitete er die Funktionsabteilung Pädiatrische Pneumologie/Allergologie/Endoskopie und Mukoviszidose Ambulanz. Zugleich erlangte er den Facharzt für Kinderheilkunde.

Parallel zu seinem vielseitigen Engagement unter anderem als Mitglied des Berufsgerichtes, der Sachverständigenkommission im Landesamt für Soziales und  in diversen Prüfungsausschüssen erlangte Prof. Dr. Wolfgang Kamin dann den Facharzt für Allgemeinmedizin und die Zusatzbeszeichnungen für pädiatrische Pneumologie/ Gastroenterologie/ Umweltmedizin/ Neonatologie /Allergologie/ pädiatrische Intensivmedizin und Diabetologie. Daran schlossen sich verschiedene Stationen als klinischer Oberarzt an der Universitätskinderklinik Mainz an.

Mit Abschluss seines Habilitationsverfahrens (Neue Aspekte zur effektiven bronchialen Applikation inhalativer Medikamente im Kindesalter) erlangte Dr. Kamin die Lehrberechtigung für das Fach Kinder- und Jugendmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Seit Beginn des Jahres 2009 ist er Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Evangelischen Krankenhaus in Hamm. Als Professor für "Biomedizinische Technologie" steht er seit dem 1. März  2012 zusätzlich den Studierenden der Hochschule Hamm-Lippstadt mit seiner Expertise zur Verfügung.

Prof. Dr. Wolfgang Kamin lebt in Hamm und hat drei Töchter.

© 2018 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top