Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Innovationsplattform für das Handwerk

Die Verbesserung der Innovationsfähigkeit und eine interaktive Vernetzung von Handwerksunternehmen: Für diese Ziele übernimmt die Hochschule Hamm-Lippstadt die konzeptionelle Erstellung einer Innovationsplattform.

In Zeiten der Digitalisierung und reduzierter Lebenszyklen von Produkten stehen Handwerksunternehmen vor der Herausforderung, innovative Produkte (teils mit digitalen Elementen) zu entwickeln und damit disruptiven Technologien des digitalen Wandels zu begegnen. Der Transfer von spezialisiertem Know-how branchenübergreifender Unternehmen (etwa aus der IT und dem Handwerk) soll durch die Innovationsplattform angeregt und über verschiedene Funktionen ermöglicht werden. Der digitale Ort hierfür – die Innovationsplattform – wird im Auftrag der Handwerkskammer Dortmund und als Handlungsschwerpunkt 4 des Gesamtprojektes "handwerk-digital.nrw" von der Hochschule Hamm-Lippstadt entwickelt.

Arbeitspaket der HSHL: Konzeptionelle und inhaltliche Entwicklung einer webbasierten Innovationsplattform

Im Frühjahr 2019 wurde die Bearbeitung des Projektes an der Hochschule Hamm-Lippstadt unter der Leitung von Prof. Dr. Heiko Kopf aufgenommen. Gemeinsam mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern Annette Müller und Johannes Wawrik werden während des Forschungszeitraums neben der grundsätzlichen Struktur der Plattform bedarfsgerechte Funktionen entwickelt, welche die Innovationskraft und Digitalisierungsfähigkeit von Handwerksbetrieben in NRW anregen und verbessern sollen. Hierzu führt die Hochschule Hamm-Lippstadt in Kooperation mit Handwerkskammern, Fachverbänden und regionalen Unternehmen zunächst eine Bedarfsanalyse der Zielgruppen durch, um maßgeschneiderte Funktionen für die Plattform zu entwickeln. Auf Basis dieser Erkenntnisse und weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen wird im Anschluss daran die Bedienbarkeit (Usability) dieser Elemente erarbeitet und optimiert. Die Innovationsplattform bündelt die entwickelten Funktionen und ist damit ein Teil einer sich derzeit in der Entwicklung befindenden übergeordneten Digitalisierungsplattform der Handwerkskammer Dortmund. Die Digitalisierungsplattform dient zudem als zentrales Transportmedium für alle weiteren im Gesamtprojekt entwickelten Funktionen, Inhalte und Formate. Ausgestattet mit diesen umfangreichen Bestandteilen hat die Digitalisierungsplattform den Anspruch, der erste Anlaufpunkt für Handwerksunternehmen in Nordrhein-Westfalen hinsichtlich der Themen "Digitalisierung" und "Innovation" zu werden.

Zum Hintergrund

Das Arbeitspaket der Hochschule Hamm-Lippstadt ist neben drei weiteren Handlungsschwerpunkten, welche von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld sowie den Fachverbänden Tischler NRW und Metall NRW bearbeitet werden, Teil des Konsortial-Projektes "handwerk-digital.nrw". Das Gesamtprojekt wird vom Land Nordrhein-Westfalen, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE), über den Zeitraum von 36 Monaten gefördert.

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top