Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Student.matters

Langzeit-Befragung von Studierenden

Untersuchungsgegenstand ist die Entwicklung persönlicher, studienbezogener und beruflicher Orientierungen unserer Studierenden im Zeitverlauf

Zum Projekt

Welche Kriterien sind Studierenden bei der Wahl ihres Studiums und bei der Wahl ihres späteren Berufs wichtig? Ändern sich diese Präferenzen im Verlauf des Studiums, z.B. infolge eines Praktikums? Welche Rolle spielt die eigene Persönlichkeit hierbei und bleibt diese stabil oder ändert sie sich über die Zeit?
Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Studie "student.matters". Im Rahmen der Langzeit-Studie werden Studierende einmal jährlich zu den o.g. Themen befragt. So lassen sich nicht nur Verläufe über das Studium darstellen, sondern auch Trends über mehrere Jahre erfassen.

Seit der dritten Befragungswelle im Herbst 2022 kooperiert das Forschungsprojekt student.matters von Prof. Dr. Laura Große mit dem zentralen Qualitätsmanagement für Studium und Lehre an der HSHL. Zielsetzung der Kooperation ist es, ausgewählte Ergebnisse der Befragung auch für die Qualitätsentwicklung der HSHL-Studiengänge und der studien- und lehrbezogenen Service- und Beratungseinrichtungen der Hochschule zu nutzen.

Weitere Informationen über die Arbeit des zentralen Qualitätsmanagements an der HSHL befinden sich hier.

Zeitplan

2020: Die erste Befragung ist abgeschlossen.

2021: Die zweite Befragung ist abgeschlossen.

2022:  Die dritte Erhebungswelle der Befragung läuft vom 07.11.2022 bis zum 20.11.2022.

Wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte

Michelle Chambosse, B.Sc. Psychologie (Universität Potsdam)

Abgeschlossene und laufende Abschlussarbeiten

"Relevanz der Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Studierende" (Laura Bisinger, HSHL)

Mehr zu den Abschlussarbeiten

Laura Bisinger

In meiner Bachelorarbeit habe ich u.a. untersucht, wie wichtig Studierenden eine zukünftige Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist. Die Ergebnisse zeigen eine hohe bis sehr hohe Relevanz des Wunsches nach Vereinbarkeit bei Studierenden. Bei der Wichtigkeit der Vereinbarkeit waren keine signifikanten Unterschiede zwischen den Studierenden unterschiedlicher Fachsemester oder unterschiedlicher Studiengänge nachweisbar. Zusammenfassend unterstützen die Ergebnisse die Erkenntnis, dass Unternehmen sich intensiv mit der Bereitstellung familienfreundlicher Arbeitsmodelle befassen sollten, wenn sie nachhaltig attraktive Arbeitsplätze für zukünftige Generationen bereitstellen möchten.

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top