Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

5G-Landwirtschaft-ML

5G Campus-Netze als Enabler für echtzeitfähiges Lernen in der ökologischen Landwirtschaft

Anhand von Szenarien wird evaluiert, in wie fern die Verfügbarkeit von 5G den Gesamtprozess hinsichtlich ökologischer und ökonomischer Kriterien verbessert.

Im Rahmen des Projektes wird erforscht, wie 5G genutzt werden kann, um den landwirtschaftlichen Prozess des Zuckerrübenanbaus in NRW ökologischer, ökonomischer und zukunftsfähiger zu machen. Die geringe Latenz von 5G ermöglicht es, informationstechnische Systeme in Echtzeit in den Prozess zu integrieren und innerhalb definierter Antwortzeiten auf Sensor- und Positionsdaten zu reagieren.

Dadurch lassen sich Methoden der künstlichen Intelligenz über eine Cloud mit hoher Rechenkapazität in Echtzeit anwenden, um bei einer Überfahrt Pflanzen zu kategorisieren und über den gesamten Lebenszyklus zu überwachen. Somit werden zum einen unnötige Feldüberfahrten, die nur der Datensammlung dienen, vermieden und zum anderen lassen sich Düngemittel und Pflanzenschutzprodukte präziser auf dem Feld verteilen, da die Ausbringrate während der Überfahrt mittels maschinellen Lernens dynamisch angepasst werden kann. Zudem lassen sich latenzbedingt mit 5G unbemannte Fahrzeuge einsetzen, um Pflanzen zu überwachen und Daten zu sammeln.

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top