Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Ein Hemd gefaltet aus einemn 20-Euro-Schein.
pixabay.com

Betriebswirtschaftslehre

Masterstudiengang | Campus Lippstadt

Ökonomisches Handeln in regionalen Strukturen für eine globalisierte Welt

Persönlichkeiten für Unternehmen

Ökonomisches Handeln in regionalen Strukturen, die in eine immer komplexer und internationaler werdende Welt eingebettet sind, verlangt von Führungspersönlichkeiten, vielschichtige gesellschaftliche und wirtschaftswissenschaftliche Zusammenhänge zu durchschauen. Sowohl die Praxis als auch die Wissenschaft stehen bei der Analyse der damit verbundenen Probleme und der Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten vor immer neuen Herausforderungen wie der zunehmenden Globalisierung oder der IT-Vernetzung von Produktionsprozessen.

Der Masterstudiengang "Betriebswirtschaftslehre" an der Hochschule Hamm-Lippstadt soll Fähigkeiten vermitteln, die zum Erkennen und Beurteilen dieser Herausforderungen sowie zum Umgang mit den zu erwartenden Veränderungen befähigen. Dabei geht es nicht nur darum, Fachleute auszubilden, die die gewinn- und gesellschaftsorientierten Ziele auf der Mikroebene des Unternehmens effizient umsetzen können. Vielmehr sollen sich die Studierenden zu Persönlichkeiten entwickeln, die unternehmerische Handlungsoptionen verstehen und zielgenau umsetzen, dabei ihr eigenes Tun aber stets kritisch hinterfragen und in den gegebenen global-gesellschaftlichen Kontext einordnen. Die Kenntnis der Konsequenzen des eigenen Handelns fördert dabei die Verantwortung gegenüber Gesellschaft, Umwelt sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Aus diesen Rahmenbedingungen ergeben sich im Prozess des Lehrens, des Lernens und der Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden folgende Anforderungen an den Masterstudiengang.
Das Masterstudium

  • ist breit angelegt und theoretisch fundiert,
  • vermittelt Kenntnisse der und die Fähigkeit zum Umgang mit den Methoden zur Unterstützung wirtschaftswissenschaftlicher Entscheidungen,
  • führt zu überfachlichen Qualifikationen, wie der Fähigkeit zur selbstständigen Aufbereitung von Informationen, zu Teamarbeit und zu Kommunikation und
  • fördert den sicheren Umgang mit moderner Informationstechnologie.

Wege in die Praxis

Der starke Bezug der Hochschule Hamm-Lippstadt zur Region Westfalen und ihrer vorwiegend von kleineren Unternehmen geprägten Unternehmenslandschaft führt zum ersten Qualifikationsziel des Studiengangs, der Qualifizierung für Leitungsaufgaben in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist der Studiengang generalistisch ausgerichtet und vermittelt alle wichtigen betriebswirtschaftlichen Disziplinen auf fortgeschrittenem Niveau.

Als zweites Studiengangsziel verfolgt der Masterstudiengang "Betriebswirtschaftslehre" die wissenschaftliche Qualifizierung der Studierenden, in dem die Studierenden gezielt zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten angeleitet werden und dieses fachbezogen einüben. Beide Qualifikationsziele ergänzen sich und sind als umfassend komplementär zueinander anzusehen, denn gerade die Führungskraft in kleineren Unternehmen benötigt umfassende analytische Kompetenzen und die Fähigkeit jenseits einer speziellen Fachdisziplin Zusammenhänge zu erkennen und fachübergreifend zu agieren.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für den Zugang zum Auswahlverfahren und zum Studium des Masterstudiengangs "Betriebswirtschaftslehre" ist die Absolvierung eines fachlich einschlägigen Studiums mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern, das mit einem Bachelor oder einem anderen berufsqualifizierenden Abschluss (Diplom, Staatsexamen etc.) erfolgreich beendet worden ist. Fachlich einschlägig ist etwa ein Bachelorabschluss in BWL oder in VWL. Als fachlich einschlägig gilt aber auch der Abschluss eines anderen Studiengangs, in dem mindestens 150 Leistungspunkte in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern erworben worden sind. Von diesen 150 Leistungspunkten müssen mindestens 100 Leistungspunkte in der Betriebswirtschaftslehre und / oder der Volkswirtschaftslehre erworben worden sein; von diesen 150 Leistungspunkten können bis zu 50 Leistungspunkte in den Fächern Wirtschaftspädagogik und / oder Wirtschaftsinformatik und / oder anderen wirtschaftswissenschaftlichen Fächern erworben worden sein.

Campus Lippstadt

Mehr Infos zum Campus Lippstadt...

mehr erfahren

© 2018 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top