Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Bewerbung und Einschreibung

Dein Studienplatz an der Hochschule Hamm-Lippstadt!

Übersicht | Termine | Zugangsvoraussetzungen

Achtung Verlängerung bis zum 15.08.2022 für "Energietechnik und Ressourcenoptimierung (B.Eng.)"

Hier ist eine Bewerbung über das Studienkonto möglich.

Bitte lies zunächst die Anleitung zur Online-Anmeldung (siehe rechte Spalte in der Ansicht am PC) im Studienkonto durch. Für die Bewerbung muss zunächst ein Account erstellt werden.

Bewirb Dich jetzt

Online-Anmeldung zum Wintersemester 2022/23

  • Bewerbung Bachelorstudiengänge - Deadline war der 15.07.2022

    Die Bewerbung für den Bachelorstudiengang "Energietechnik und Ressourcenoptimierung" ist noch bis zum 15. August 2022 möglich.

    Die Frist für eine Bewerbung für einen der anderen Bachelorstudiengänge an der Hochschule Hamm-Lippstadt zum Wintersemester 2022/23 ist am 15. Juli 2022 abgelaufen.

    Über das HSHL-Studienkonto ist die Bewerbung in diesen Studiengängen möglich:

    • Energietechnik und Ressourcenoptimierung (Campus Hamm, B. Eng.)

    Bewirb Dich jetzt!

    Bewerbung über das HSHL-Studienkonto: Anleitung hier

    Vom 01.12.2021 bis 28.02.2022 war es möglich, sich für den englischsprachigen Studiengang "Electronic Engineering" zu bewerben. Mehr Informationen dazu sind auf unserer englischsprachigen Seite zu finden.

  • Bewerbung Masterstudiengänge - Deadline war der 15.07.2022

    Die Frist für eine Bewerbung in einem Masterstudiengang an der Hochschule Hamm-Lippstadt zum Wintersemester 22/23 ist abgelaufen. Die Frist war der 15. Juli 2022.

  • Zulassungsfrei/ Zulassungsbeschränkt

    Ist ein Studiengang zulassungsfrei, bedeutet dies: Wenn Deine Bewerbung alle nötigen Kriterien erfüllt, ist Dir ein Platz im Studiengang sicher.

    Ist ein Studiengang zulassungsbeschränkt, bedeutet dies, dass die Hochschule eine bestimmte Zahl von Studienplätzen zur Verfügung stellt, für die sich Interessierte bewerben können. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist entscheidet die Hochschule in Abhängigkeit von der Anzahl der Bewerbungen und den Hauptkriterien, "Notendurchschnitt" und "Wartezeit" über die jeweilige Zulassung zum Studium.

    In jedem Fall gilt: Eine Bewerbung an der HSHL lohnt sich auf jeden Fall. Solltest Du Fragen haben, sind das Campus Office, die Zentrale Studienberatung und die Studiengangsleiterinnen und -leiter gerne für Dich da.

Allgemeine Hinweise

Örtliche Zulassungsbeschränkung

 In zulassungsbeschränkten Studiengängen werden die Studienplätze zum größten Teil (ca. 80 Prozent) nach Hochschulzugangsberechtigungs(HZB)-Note an die besten Bewerberinnen und Bewerber vergeben. Die zuletzt zugelassene Person bestimmt mit ihrer Durchschnittsnote den Numerus Clausus (NC), der aus diesem Grund jedes Jahr variiert. Zudem beeinflusst für einen kleinen Teil der Studienplätze neben der HZB auch die Wartezeit (WZ) die Vergabe von Studienplätzen.

mehr erfahren

Hinweise für Hochschulwechsler

Für Hochschulwechsler gilt das gleiche Bewerbungsverfahren wie für Erststudierende. Ob Euch Leistungen aus Eurem vorherigen Studiengang angerechnet werden können, wird im Nachgang geprüft. Wendet Euch dazu an unser Campus Office unter 

Zugangsvoraussetzungen Bachelorstudiengänge

Voraussetzung für eine Anmeldung bzw. Bewerbung in einem Bachelorstudiengang an der Hochschule Hamm-Lippstadt ist die allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife.

Studieren auf Lehramt

Auch die Studiengangsvariante Lehramt Berufskollegs im Bachelorstudiengang Mechatronik mit der späteren Qualifikation zum Lehramt an Berufskollegs und -schulen kann bereits mit Fachhochschulreife belegt werden. Weder Abitur noch Zusatzleistungen zur Fachhochschulreife sind erforderlich. In diesem Studium erlangen Studierende mit dem Bachelorabschluss der Hochschule Hamm-Lippstadt die Qualifikation, um im Anschluss unmittelbar in das Studium zum Master of Education an der Universität Paderborn einzusteigen.

Leichter Einstieg

Ein Vorpraktikum ist in keinem der Studiengänge erforderlich –  in Vorlesungen, Seminaren, Übungen und Praktika verzahnen wir Theorie und Praxis eng miteinander und bieten Euch nicht zuletzt durch das integrierte Praxissemester einen realistischen Eindruck vom späteren Berufsleben. Zudem bieten wir vor Vorlesungsbeginn Vorkurse an, die den Einstieg erleichtern.

Studieren ohne (Fach-)Abitur

Der Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte ist für NRW in der Berufsbildungshochschulzugangsverordnung geregelt.

Gruppen nach Zugangsverordnung

Für weitere Informationen zum Hochschulzugang ohne Abitur steht Dir das Campus Office zur Verfügung.

Bewerben mit ausländischen Zeugnissen

Bewerber*innen, die im Rahmen ihrer Bewerbung an der HSHL ausländische Zeugnisse als Nachweis für ihre Hochschulzugangsberechtigung einreichen, müssen diese über die "Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen (uni-assist) e.V." prüfen lassen.

Bitte bewirb Dich über uni-assist,

  • wenn Du Deine Hochschulzugangsberechtigung nicht in Deutschland erworben hast oder
  • nicht an einer Schule mit deutscher Abiturprüfungsordnung erworben hast;
    Hochschulzugangsberechtigungen sind zum Beispiel Matura, O- und A-(S-)Level, High School Diploma, Higher Secondary und Baccalauréat.

Informationen über die Anerkennung ausländischer Schulzeugnisse stehen Dir über die Zeugnis-Datenbank anabin.kmk.org zur Verfügung.

Bitte erkundige Dich rechtzeitig, ob es für den von Dir gewünschten Studiengang deutsche und/oder englische Voraussetzungen der Sprachkenntnisse gibt. Diese Kenntnisse müssen zwingend im Zeitraum der Einschreibung (Annahme des Studienplatzes), nicht schon im Bewerbungszeitraum nachgewiesen werden.

  • Wann musst Du Dich bewerben?

    Deine Unterlagen müssen bis zur Bewerbungsfrist komplett bei uni-assist eingegangen sein. Die Bewerbungsfristen sind hier auf dieser Website (Bewerbung und Einschreibung) zu finden.

    Wir empfehlen Dir dringend, Deine Bewerbung frühzeitig bei uni-assist einzureichen, damit genügend Zeit für die Klärung eventueller Rückfragen und für die eventuelle Online-Nachreichung von Unterlagen bleibt.  Andernfalls kann es vorkommen, dass Du von uni-assist erst nach dem Ende der Bewerbungsfrist über fehlende Unterlagen informiert wirst; eine Berücksichtigung Deiner Bewerbung ist dann aber leider wegen unvollständiger Unterlagen und Ablauf der Bewerbungsfrist nicht mehr möglich.

  • Wie musst Du Dich bewerben?

    Du bewirbst Dich sowohl für zulassungsfreie als auch für zulassungsbeschränkte Studiengänge online über die Arbeits- und Servicestelle uni-assist www.my.uni-assist.de (der Link funktioniert nur zu den Bewerbungszeiträumen).

    Allgemeine Infos findest Du unter:

     

    Für Bewerbungen über das DoSV / hochschulstart.de gilt Folgendes:
    Die Vergabe der Studienplätze erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Hochschulzulassung (www.hochschulstart.de). Für die Vergabe des Studienplatzes muss vorab Deine ausländische Hochschulzugangsberechtigung über uni-assist geprüft werden.

    Für die Registrierung bei uni-assist benötigst Du die sogenannte BID (Bewerber-Identifikationsnummer) und BAN (Bewerber-Authentifizierungsnummer), damit Du als Person auf beiden Portalen eindeutig zugeordnet werden kannst. BID und BAN erhältst Du über www.hochschulstart.de / DOSV Portal, indem Du Dich dort registrierst. Mit diesen beiden Nummern registrierst Du Dich anschließend bei uni-assist.

    Wichtige Hinweise:

    • Da die Bearbeitung Deiner Bewerbung einige Zeit in Anspruch nimmt, empfehlen wir, die Bewerbung frühestmöglich einzureichen.
    • In jeder Bewerbungsphase gibt es einen Zeitraum in dem das Hochschulstart-Portal wegen Wartungsarbeiten geschlossen ist.
  • Welche Bewerbungsunterlagen müssen hochgeladen werden?

    Hilfreich sind hier auf jeden Fall die speziellen Hinweise für alle Länder von uni-assist: https://www.uni-assist.de/tools/laenderhinweise

    • Auf keinen Fall darf das Sekundarschulabschlusszeugnis fehlen. Für den Hochschulzugang in Deutschland ist aus manchen Ländern zusätzlich eine Hochschulaufnahmeprüfung und/oder der Nachweis über ein erfolgreiches oder mehrere erfolgreiche Studienjahr*e erforderlich. Diese Unterlagen müssen in der Heimatsprache sowie auch in Englisch oder Deutsch übersetzt hochgeladen werden. Auch französischsprachige Dokumente müssen ins Deutsche oder Englische übersetzt werden. Im Ausland angefertigte Übersetzungen müssen von einer Institution stammen, die in diesem Land zu einer vereidigten Übersetzung (oder einem Äquivalent dazu) befugt ist; z. B. Auslandsvertretung (Botschaft). Deutsche Übersetzungen können nur anerkannt werden, wenn sie von vereidigten (oder beeidigten) Übersetzer*innen/Dolmetscher*innen in Deutschland erstellt wurden,
    • Bewerber*innen aus China und Vietnam müssen das APS-Zertifikat der Akademischen Prüfstelle (APS) aus ihrem Heimatland hochladen,
    • wenn vorhanden: ein aktuelles Sprachprüfungszeugnis entsprechend der Vorgaben der Einschreibungsordnung der HSHL:
      - Deutsches Sprachdiplom der KMK, Stufe 2
      - DSH-Zeugnis (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang), Abschluss mit mindestens DSH 2
      - TestDaF (Test Deutsch als Fremdsprache), für den Hochschulzugang muss in allen vier Prüfungsteilen mind. Niveaustufe TDN 4 (=bestanden)
      - Prüfung durch ein Studienkolleg zur Feststellung der Eignung ausländischer Studienbewerber für die Aufnahme eines Studiums an wissenschaftlichen Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland. Die Kenntnisse müssen studiengangsbezogen nachgewiesen werden:
      W-Kurs: für wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge
      T-Kurs: für technische und mathematisch-naturwissenschaftliche Studiengänge
      M-Kurs: für medizinische, biologische, land- und forstwirtschaftliche Studiengänge
      G/S-Kurs: für geisteswissenschaftliche, sprachliche und künstlerische Studiengänge
      - GDS (Großes Deutsches Sprachdiplom) des Goethe-Instituts, entspricht C2
      - Zeugnis über die bestandene Prüfung Telc Deutsch C1 Hochschule
    • Reisepass (nur die Seite mit Ihren persönlichen Daten wie Name, Vorname, Geburtsdatum etc.),
    • Lebenslauf.

    Unvollständige Bewerbungen können von uni-assist nicht an die HSHL weitergeleitet werden.

  • Wie hoch sind die Bearbeitungskosten?

    Die Höhe der Bearbeitungskosten richtet sich nach der Anzahl der gewünschten Studiengänge:
    75 Euro für den ersten Studienwunsch, 30 Euro für jeden weiteren Studienwunsch (unabhängig davon, für wie viele Hochschulen Du Dich bewirbst). Auch Studiengänge, die sich nur durch ein Praxissemester unterscheiden, gelten als zwei Studiengänge.

    Die Höhe der Bearbeitungskosten von uni-assist finden sie unter diesem Link:
    Bearbeitungskosten | uni-assist e.V.
    Weitere Informationen finden sie unter diesem Link:
    FAQ: Kosten zahlen | uni-assist e.V.

  • Wie kannst Du die Bearbeitungskosten bezahlen?

    Hinweise zur Bezahlung der Bearbeitungskosten findest Du hier: https://www.uni-assist.de/bewerben/kosten-zahlen/zahlungsoptionen

  • Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

    uni-assist informiert Dich über das Prüfungsergebnis Deiner Bewerbungsunterlagen, des Weiteren leitet uni-assist Deine Bewerbung elektronisch an die HSHL weiter. Über den Eingang Deiner Bewerbung bei der HSHL wirst Du innerhalb von ca. 14 Tagen vom Campus Office per E-Mail benachrichtigt.

    Informationen zu den Bearbeitungszeiten von uni-assist finden sie hier:
    Fristen & Bearbeitungszeit | uni-assist e.V.

    Eine Information über die Zulassung zum Studium erhältst Du für das Sommersemester ab ca. Mitte Februar und für das Wintersemester ab Ende Juli.

    Wenn Du die formalen Anforderungen z.B. durch fehlende Unterlagen nicht erfüllst oder Fristen nicht einhälst, werden Deine Unterlagen von uni-assist nicht an Dich zurückgeschickt und auch nicht an die HSHL weitergeleitet. Du musst Dich zum nächstmöglichen Termin erneut bewerben und die Bearbeitungskosten noch einmal bezahlen.

    uni-assist speichert Deine Daten für den Zeitraum von vier Jahren. Die Daten werden in dieser Zeit nur den von Dir gewählten Hochschulen zur Verfügung gestellt. Danach werden die Daten vernichtet.

     

  • Bewerbungsfrist verpasst?

    Eventuell hast Du die Möglichkeit, Dich noch für einen Studienplatz in einem Bachelor- oder Master-Studiengang zu bewerben (wird die Seite nicht gefunden, gibt es zu diesem Zeitpunkt kein Angebot bezüglich freier Studienplätze).

    Diesen Weg der Bewerbung kannst Du unter anderem nutzen,

    • wenn Du Dich nicht fristgerecht bis zum 15. Januar (Sommersemester) oder zum 15. Juli (Wintersemester) für das erste Semester beworben hast
    • wenn Du nicht sicher bist, ob Deine Studienleistungen für ein höheres Semester ausreichend sind oder
    • wenn Du aufgrund Deiner Hochschulzugangsberechtigungsnote im regulären Bewerbungsverfahren keinen Studienplatz angeboten bekommen hast.
    • Voraussetzung hierfür ist, dass nach Abwicklung des regulären Bewerbungsverfahrens noch freie Studienplätze zur Verfügung stehen.

© 2022 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top