Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

suze / photocase.de

Häufig gestellte Fragen und HSHL-ABC

Bewerbung | Einschreibung | Studienstart | Begriffserklärungen

Viele Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Studienwahl und Orientierung, Bewerbung um einen Studienplatz sowie zur Einschreibung und zum Studienstart sowie die wichtigsten Begriffe an der HSHL findet Ihr hier.

Neu hier und auf der Suche nach Antworten?

Dann scrollt doch einfach mal durch und schaut, ob Ihr die passenden Informationen hier findet. Am Ende der Fragen findet Ihr zudem ein HSHL-ABC mit den wichtigsten Begriffen zum Studienstart.

Studienwahl und Orientierung

Bewerbungsphase - Einschreibung

Studienstart Erstsemester

HSHL-ABC

  • A - von Abgabetermin bis Auslandsaufenthalt

    Abgabetermin
    Der Abgabetermin ist der letztmögliche Zeitpunkt zur
    Abgabe eines Protokolls / einer Schriftlichen Ausarbeitung. (Siehe auch: Deadline).


    Abmeldezeitraum
    Der Zeitraum bezieht sich v.a. auf die Abmeldung von Modulprüfungen. Die Anmeldung von einer Modulprüfung ist erst nach Anmeldung und Zulassung zur Modulprüfung möglich.
    Die Abmeldungsfrist ist in der Rahmenprüfungsordnung festgelegt.


    Alumni
    Die Absolventinnen und Absolventen einer Hochschule werden als Alumni bezeichnet. Alumni können auch nach ihrem Studium über das GradNet, dem Alumni-Netzwerk, mit der HSHL in Kontakt bleiben.


    Anmeldezeitraum
    Der Zeitraum bezieht sich v.a. auf die Anmeldung von Modulprüfungen und ist als solcher in der Rahmenprüfungsordnung festgesetzt. Außerhalb dieses Zeitraums kann man sich nicht zu Modulprüfungen anmelden.


    AStA
    Der Allgemeine Studierendenausschuss ist die Organisation für alle Studierenden, die sich hochschulpolitisch engagieren wollen.


    Auslandsaufenthalt
    In allen Studiengängen an der HSHL ist ein Auslandsaufenthalt möglich. In dieser Zeit könnt Ihr in fremden Ländern studieren oder ein Praktikum absolvieren. Weitere Informationen zum Thema Auslandsaufenthalte gibt es beim International Office.

  • B - von Bachelor bis Bibliothek

    Bachelor
    Mit dem Bachelor könnt Ihr ins Berufsleben einsteigen oder weiterstudieren und einen Masterabschluss erwerben.


    BAföG
    Die Abkürzung steht für Bundesausbildungsförderungsgesetz. Die finanzielle Förderung, die in diesem Gesetz geregelt ist, ermöglicht auch den Studierenden ein Studium zu absolvieren, die auf keine anderweitige finanzielle Unterstützung zurückgreifen können.


    Bib / Bibliothek
    In den Bibliotheken der HSHL findet Ihr nicht nur Literatur und Fachinformationen in gedruckter und elektronischer Form, sondern auch attraktive Lernräume für studentisches Arbeiten und viele technische Dinge, wie z.B. Laptops, zum Ausleihen.

  • C - von Campus bis Credit Points

    Campus
    Der Campus bezeichnet das Hochschulgelände, hierbei sind sowohl der Campus Lippstadt als auch der Campus Hamm gemeint.


    Campus Office
    Das Campus Office ist Studierendensekretariat und Prüfungsamt in Einem und somit zuständig für die Studienkonten aller Studierenden. Die Studienkonten beinhalten alle Informationen zum Semesterstatus und zum individuellem Prüfungsstatus. Fragen zur Rückmeldung zum Folgesemester, Semesterbeiträgen, Praxissemester, Prüfungsunfähigkeit, An- und Abmeldungen zu Prüfungen, Leistungsnachweisen und Anerkennung von Prüfungsleistungen sind hier an der richtigen Stelle. Das Campus Office bietet außerdem mit Campus Office Online einen umfangreichen Online-Service an, wo Ihr viele weitere Informationen finden könnt.


    Campus Portal
    Das Campus Portal ist die Online-Plattform der HSHL, wo Studierende, Hochschulangehörige und Bibliothekskundinnen und -kunden eine große Bandbreite innovativer Mediendienstleistungen immer und überall nutzen können.


    C.t.
    Die Zeitangabe c.t. steht für das Lateinische cum tempore. Es bedeutet, dass eine Veranstaltung 15 Minuten später beginnt.


    Career Service
    Der Career Service unterstützt Euch schon während des Studiums und hilft Euch dabei Eure individuelle Berufsperspektive zu entwickeln, passende Zusatzqualifikationen zu erwerben, erfolgversprechende Bewerbungsunterlagen zu verfassen und somit den Übergang in die Arbeitswelt gut zu gestalten.


    Credit Points
    Auch als Leistungspunkte (LP) benannt. Eine Gutschrift von Leistungspunkten findet nach erfolgreich absolvierter Modulprüfung auf Eurem Studienkonto statt. Für einen Bachelorabschluss an der HSHL muss man bis zu 210 CP sammeln.

  • D - von Deadline bis Dissertation

    Deadline
    Eine Deadline beschreibt einen festgesetzten Zeitpunkt für die Abgabe zum Beispiel von schriftlichen Arbeiten.


    Dissertation
    Wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung eines Doktorgrades.

  • E - von Erasmus bis Exmatrikulation

    Erasmus
    Mit dem Erasmus-Programm könnt Ihr ein Auslandssemester an einer unserer Erasmus-Partnerhochschulen verbringen, ohne Studiengebühren zu zahlen. Im Rahmen eines Aufenthaltes an einer Erasmus-Partnerhochschule gibt es in der Regel auch eine finanzielle Förderung. Auch mit einem Auslandspraktikum kann man sich für Erasmus-Förderung bewerben, wenn das Praktikum in einem der Erasmus-Programmländer stattfindet.


    Exmatrikulation
    Die Exmatrikulation ist erforderlich, wenn Ihr eine Hochschule verlassen wollt. Wenn Ihr z.B. innerhalb der HSHL den Studiengang wechseln wollt, müsst Ihr Euch nicht exmatrikulieren.

  • F - wie Fachschaft

    Fachschaft
    Interessenvertretung für Euren Studiengang. Infos zur Fachschaft erhaltet Ihr auch vom AStA. Aktuell haben nicht alle Studiengänge an der HSHL eine Fachschaft.

  • G - wie Graduierung

    Graduierung
    Die Graduierung beschreibt die Verleihung eines akademischen Grades nach Absolvierung eines Studiums.

  • H - wie Hochschulsport

    Hochschulsport
    Beim Hochschulsport könnt Ihr Euch durch ein vielseitiges Sportangebot fit halten. Fast alle Kurse des Hochschulsportangebots sind für Euch als Studierende kostenfrei.

  • I - von Immatrikulation bis International Office

    Immatrikulation
    Die Immatrikulation bezeichnet das Einschreibungsverfahren an einer Hochschule, danach seid Ihr offiziell Studentin und Student.


    International Office
    Das International Office unterstützt Euch bei der Organisation eines Auslandsaufenthaltes während des Studiums. Darüber hinaus berät es die internationalen Studierenden an unserer Hochschule zu Themen wie Aufenthaltsrecht und Studienfinanzierung.

  • K - von Kolloquium bis Kneipentour

    Kolloquium
    Ein Kolloquium ist ein zeitlich festgesetztes wissenschaftliches Gespräch.


    Kommilitonin / Kommilitone
    Alle Mitstudierenden heißen an der Hochschule Kommilitoninnen und Kommilitonen.


    Kneipentour
    Findet einmal jährlich für alle Erstsemester statt.

  • L - wie Lernplattform

    Lernplattform
    Die Lernplattform ist ein Angebot des Zentrums für Wissensmanagement. Sie dient v.a. dazu Lernmaterialien zu Euren Veranstaltungen bereitzuhalten. Aber auch die Gruppeneinteilung und Kurszuordnung zu Semesterbeginn finden hier statt. 

  • M - von Master bis Modulhandbuch

    Master
    Nach dem Bachelor könnt Ihr weiterstudieren und den akademischen Grad "Master" erwerben.


    Matrikelnummer
    Die Matrikelnummer ist eine spezifische Kennung an Hochschulen, die eine Person eindeutig identifiziert.


    Mensa
    Die Mensa ist die Kantine der Hochschule, jeder HSHL-Campus besitzt eine.


    Modul
    Die meisten Module setzt sich aus unterschiedlichen Lehrveranstaltungen (Vorlesung, Seminar, Übung, Praktikum) zusammen, die thematisch aufeinander bezogen sind.

    Modulhandbuch
    Das Modulhandbuch listet alle Veranstaltungen eines Studienganges auf und zeigt zudem die verantwortlichen Dozentinnen und Dozenten und zusätzliche Informationen wie Inhalte und Prüfungsform.

  • N - wie Numerus clausus

    Numerus clausus
    Der lateinische Begriff Numerus clausus gibt an, dass es in einem Studiengang eine Zulassungsbeschränkung gibt.

  • P - von Praktikum bis Projektarbeit

    Praktikum
    Durch ein Praktikum wird verstärkt der praktische Anteil des Studiums an Hochschulen gestaltet.

    Praxissemester
    Die meisten Studierenden absolvieren ihr Praxissemester in Form eines Praktikums hier in Deutschland. Natürlich kann man das Praxissemester auch in Form eines Auslandsaufenthaltes absolvieren (Auslandspraktikum), aber das ist eben nicht die einzige Möglichkeit. In den meisten Bachelorstudiengängen der HSHL ist dieses eine Pflichtveranstaltung. Hierdurch können i.d.R. 30 CP erworben werden. Im Praxissemester habt Ihr ein mindestens 16-wöchiges Praktikum in Vollzeit zu absolvieren. Anschließend muss ein Bericht verfasst und ein Vortrag gehalten werden.


    Prüfungsordnung
    Alle Festlegungen zu den Modulprüfungen eines Studiengangs werden in den Rahmen- und Fachprüfungsordnungen getroffen. Sie enthält allgemeine Bestimmungen zu Regelstudienzeit, Prüfungsaufbau, Fristen und Prüfungsvoraussetzungen, Bewertung von Prüfungsleistungen, Wiederholung von Prüfungen, Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen, Prüfungsausschuss und -zeugnis sowie spezifische Bestimmungen für den Studiengang.


    Prüfungszeitraum / Prüfungsphase
    In diesem festgesetzten Zeitraum, den letzten drei Wochen der Vorlesungszeit, finden die Prüfungen eines jeden Semesters statt.


    Projektarbeit
    Bei der Projektarbeit und insbesondere der Bachelorarbeit handelt es sich um größere wissenschaftliche Schreibprojekte.

  • R - von Regelstudienzeit bis Rückmeldung

    Regelstudienzeit
    Die Regelstudienzeit ist die Semesteranzahl, die Ihr i.d.R. benötigt, um das Studium eines Studiengangs zu absolvieren. Die individuelle Studienzeit kann der Regelstudienzeit entsprechen oder diese über- oder auch unterschreiten.


    Rückmeldung
    Wenn Ihr Euer Studium an der HSHL nach Ablauf eines Semesters im Folgesemester fortsetzen möchtet, müsst Ihr Euch für dieses Semester zurückmelden. Die Rückmeldung erfolgt durch die Begleichung des Semesterbeitrages. Hierzu werdet Ihr schriftlich aufgefordert.

  • S - von Semester bis Studierendenausweis

    Semester
    Ein Studienjahr besteht aus Winter- und Sommersemester. Ein Semester ist ein Studienhalbjahr, das die Vorlesungszeit und die vorlesungsfreie Zeit umfasst.


    Semesterbeitrag
    Der Semesterbeitrag an der HSHL umfasst Beiträge für das Studierendenwerk, den AStA und das Semesterticket und wird im Rahmen der Rückmeldung zum Folgesemester jedes Studienhalbjahr erhoben.


    Semesterticket
    Das Semesterticket ist eine Fahrkarte für den Öffentlichen Personennahverkehr. Eine Befreiung vom Semesterticket ist nicht möglich, unabhängig davon, ob man den ÖPNV nutzt oder nicht.


    Sicherheitsunterweisung
    Alle Studierenden der HSHL sind verpflichtet einmal jährlich an einer SU teilzunehmen. Andernfalls ist eine Arbeit in den Laboren nicht gestattet.

    SS bzw. SoSe
    Abkürzung für das Sommersemester.


    S.t.
    Die Zeitangabe s.t. steht für das Lateinische sine tempore. Es bedeutet, dass eine Veranstaltung pünktlich beginnt.


    Stipendium
    Neben den großen, teilweise parteinahen oder konfessionell gebundenen Begabtenförderungswerken gibt es viele kleinere, private Stiftungen, die Studierende finanziell unterstützen. Außerdem gibt es das bekannte Deutschlandstipendium. Für Auslandsaufenthalte gibt es außerdem Erasmus und PROMOS direkt hier an der Hochschule.


    StudyAssist
    Die Info-Plattform "StudyAssist" des ZfW bündelt Informationen zu Software, E-Mail- oder WLAN-Anleitungen, Bibliotheksangeboten oder Fachdatenbanken, u.v.m. Zudem ist eine FAQ-Liste integriert, die Antworten auf die wichtigsten Fragen von Studierenden an der HSHL gibt.

    StuPa
    Im Studierendenparlament sitzen die Vertreterinnen und Vertreter der Studierendenschaft, die von den Studentinnen und Studenten in direkter Wahl jeweils für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt werden.


    Studierendenausweis
    Den Studierendenausweis bekommt Ihr zu Beginn Eures Studiums im Campus Office. Meist ist er ab dem 01.09. des Jahres, in dem Ihr Euch erstmalig an der HSHL einschreibt, abholbereit. An der HSHL ist der Studierendenausweis auch gleichzeitig der Bibliotheksausweis. Der Studierendenausweis wird z.B. in Prüfungen zur Identitätskontrolle herangezogen.

  • T - wie Tutorium

    Tutorium
    Ein Tutorium kann mit einer Nachhilfestunde verglichen werden und bietet ergänzende und wiederholende Inhalte zu bestehenden Veranstaltungen.

  • U - wie Urlaubssemester

    Urlaubssemester
    Studierende können auf Antrag vom Studium beurlaubt werden. Eine Beurlaubung erfolgt jeweils für die Dauer eines Semesters und kann in der Regel bis zu zwei Semestern gewährt werden.

  • V - von Vorkurs bis Vorlesungsfreie Zeit

    Vorkurse
    Vorkurse werden für Studienanfängerinnen und Studienanfänger vor Beginn des Studiums angeboten. Dadurch habt Ihr die Möglichkeit Euer (Abitur-)Wissen aufzufrischen und Euch mit euren zukünftigen Kommilitoninnen und Kommilitonen bekannt zu machen.


    Vorlesung
    Die Vorlesung ist eine Lehrveranstaltung, die in der Regel von einer Professorin oder einem Professor beziehungsweise Dozentin oder Dozent gehalten wird.


    Vorlesungsfreie Zeit
    In den vorlesungsfreien Zeiten, welche sich zwischen den Semestern befinden, finden keine Vorlesungsveranstaltungen statt. Hochschulveranstaltungen hingegen können trotzdem stattfinden.

  • W - von Werkstudentin / Werkstudent bis Wissenschaftliche Mitarbeiter

    Werkstudentin / Werkstudent
    Als Werkstudenten werden Studentinnen und Studenten bezeichnet, die an einer Hochschule immatrikuliert sind und neben ihrem Studium einer mehr als geringfügigen Beschäftigung oder selbstständigen Tätigkeit nachgehen.


    WS bzw. WiSe
    Abkürzung für das Wintersemester.


    Wissenschaftliche Mitarbeiter
    Als wissenschaftliche Mitarbeiter werden Angestellte oder Beamte an einer Hochschule bezeichnet, die dort wissenschaftlichen Tätigkeiten im Rahmen ihres Arbeitsbereiches nachgehen.

  • Z - von ZfW bis ZSB

    ZfW
    Das Zentrum für Wissensmanagement bietet Euch im Studium eine Vielfalt an Unterstützung im Hinblick auf den Umgang mit Informationen und Medien in Form von Schulungen und Beratungen.  Außerdem kümmert sich das ZfW um die Lernplattform, darunter auch die Gruppeneinteilung und die Kurszuteilung.


    ZSB
    Die Zentrale Studienberatung berät Euch bei allen Fragen zum Studium und unterstützt Euch bei Anliegen und Problemen entlang des gesamten Student Lifecycles: Von der Studienwahl, über die gesamte Studienzeit hinweg bis hin zum Übergang in den Master oder den Beruf.

© 2018 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top