Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Smartwatch in Nahaufnahme
pixabay.com

Product Development and Business Studies

Masterstudiengang | Campus Hamm

Technische Innovationen und moderne Fertigungstechniken für die High-Tech-Produkte von morgen

Entwicklung smarter Produkte für den Sport-, Gesundheits- und Medizinbereich

Der Masterstudiengang "Product Development and Business Studies" fokussiert sich auf die ganzheitliche Entwicklung smarter Produkte für den Sport-, Gesundheits- und Medizinbereich. Wearables, wie z.B. Fitnesstracker, sind das Paradebeispiel für smarte Hilfsgegenstände aus dem Sport- und Freizeitbereich, die die Synergien zwischen verschiedensten Disziplinen ausnutzen: dem humanwissenschaftlichen Wissen, den technischen Innovationen und den Möglichkeiten im Bereich der Sensorik und Mikrocontrollersysteme. Werden darüber hinaus smarte Materialien und moderne Fertigungstechniken eingesetzt, so entsteht ein kostengünstiges, ansprechendes High-Tech-Produkt. Abgerundet wird der Erfolg des Verkaufsschlagers durch gelungene Marketing-Strategien wie die Internet-Kampagnen "10.000 Schritte-Aktion" und bedienerfreundliche Apps, die wichtige psychologische Grundbedürfnisse wie Gesundheit und Wettkampfdenken ansprechen. Mittlerweile haben diese Produkte, die ursprünglich für den Sport- und Freizeitmarkt entwickelt wurden, Einzug in das Gesundheitswesen bei den Krankenkassen zur freiwilligen Kontrolle der Versicherten oder sogar im Medizinbereich zur Gesundheitsüberwachung z.B. herzkranker Patienten genommen, wobei riesige Datenmengen generiert und analysiert werden.

Aus technischer Sicht

Smarte Produkte beinhalten intelligente Sensor-Mikrocontrollersysteme und erfordern innovative Fertigungsverfahren und zukunftsweisende Produktionstechniken. Sowohl während der Produktion und Produktqualifizierung als auch im Betrieb werden riesige Datenmengen generiert, die mit Hilfe statistischer Methoden und Werkzeuge kontrolliert und analysiert werden (Big Data, Data Analytics). Dabei gewinnt die Digitalisierung nicht nur in der Fertigungstechnik, sondern auch innerhalb der smarten Produkte zunehmend an Bedeutung. Daher liegt ein Schwerpunkt dieses Studienganges in der praxisorientierten Vertiefung moderner IT-Kenntnisse und IT-Fertigkeiten (Cloud Computing, Mobile Computing). Zugleich gelten natürlich Normen und regulatorische Vorgaben für die Zulassung von Medizinprodukten, die ebenfalls im Masterstudiengang vermittelt werden.

Aus betriebswirtschaftlicher Sicht

Die Produkte sollen für den globalen Markt konkurrenzfähig und gewinnbringend entwickelt werden. Aus diesem Grund werden die hierfür notwendigen Fachkenntnisse in englischsprachigen Modulen an konkreten Beispielen der Produktentwicklung aktiv erlernt. Marktstrategische Evaluationen, die Kenntnis von Geschäftsmodellen, eine fundierte Businessplanung sowie modernes Marketing sind für die erfolgreiche Einführung neuer Produkte in nicht etablierten Märkten wesentliche Erfolgsfaktoren. Aber auch die Auswirkungen der Globalisierung auf die Wertschöpfungskette und Produktentwicklung werden behandelt.

Learning by Doing

Um die genannten komplexen Themenfelder im späteren Berufsleben effizient umsetzen zu können, werden die theoretischen Grundlagen und Aspekte in seminaristischen Vorlesungen behandelt, um sie im Technikum, Labor oder PC-Pool praktisch umzusetzen. Hierzu zählen die CAE-Methoden (Computer Aided Engineering) und FEM (Finite Elemente Methoden) Simulationen der Kunststoffproduktentwicklung, der 3D-Druck der additiven Fertigung, die CNC-Programmierung und -Bearbeitung, die Entwicklung und Programmierung von Smart-Sensor-Systemen und zugehöriger Apps sowie der Umgang mit großen Datenmengen und statistischer Auswertung.

Die Steuerungskompetenzen werden innerhalb eines jeden Moduls mit unterschiedlichen Schwerpunkten umgesetzt. So werden in den Modulen der "Business Studies" die englischsprachige Kommunikation und Präsentation im Mittelpunkt stehen. In den technischen Modulen werden die Steuerungskompetenzen Teamarbeit, strukturiertes, wissenschaftliches und selbstständiges Arbeiten und analytisches und interdisziplinäres Denken fokussiert.

Kleine Gruppen und ein komprimierter Unterricht an zwei bis drei Tagen pro Woche ermöglichen ein intensives und individuelles Masterstudium.

Die Masterarbeit, die vorzugsweise in Kooperation mit einem Industrieunternehmen durchgeführt wird, überträgt die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen auf praktische Gebiete.

Praxisnahe Ausstattung

An der Hochschule Hamm-Lippstadt wird der Studiengang "Product Development and Business Studies" auf dem Campus Hamm gelehrt. Modernste Gebäude, Labore und Einrichtungen bieten ein ideales Umfeld für ein praxis- und marktorientiertes sowie zukunftsweisendes Studium.

Wo liegt Deine Zukunft?

Typische Einsatzfelder nach dem Masterabschluss liegen in der technischen Produktentwicklung, dem Produktmanagement für Sport-, Gesundheits- und Medizinprodukte oder einer Arbeit als Produktionsingenieurin oder -ingenieur für die Produktfertigung oder das Qualitätsmanagement. Weitere Tätigkeiten bilden die Produkt- oder Prozessoptimierung. Auch ein Einstieg in die Selbstständigkeit ist mit den erworbenen Kompetenzen möglich.

Campus Hamm

Mehr Infos zum Campus Hamm...

mehr erfahren

© 2018 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top