Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt, zur Startseite, zu myHSHL

Hochschule Hamm-Lippstadt

Links für den schnellen Einstieg

Sprache wählen

Zu myHSHL wechseln

Biomedizinisches Management und Marketing

Masterstudiengang | Campus Hamm

Du verbindest Biomedizin mit Management und Marketing. Lerne, moderne Produkte und Anwendungen der Biomedizintechnik erfolgreich am Markt zu positionieren.

Biomedizin und Gesundheitsökonomie zusammendenken

Ärztliche Sprechstunden per Video sind möglich, einfache Diagnosegeräte finden sich in der Apotheke und immer mehr Medikamente können auf die individuelle Erkrankung zugeschnitten werden. Um derartige neue und spannende Entwicklungen in der Gesundheitsindustrie erfolgreich am Markt zu positionieren, verbindest Du in unserem Masterstudiengang "Biomedizinisches Management und Marketing" biomedizinisches Fachwissen mit aktuellem Management- und Marketing-Know-how.

Zukunftsbranche Biomedizintechnik

Biomedizin und Medizintechnik gehören in Deutschland zu den wichtigsten Zukunftsmärkten. Die Digitalisierung hat auch hier große Veränderungen bewirkt - die Branche befindet sich im Umbruch. Innovationen wie die Telemedizin, Point-of-Care-Diagnostik oder die Personalisierte Medizin erfordern oft neue Vertriebswege und Marketingstrategien, um erfolgreich zu sein. Dafür braucht es Fachkräfte mit naturwissenschaftlicher Expertise sowie fundierten Management- und Marketingkompetenzen in diesem hochspezialisierten und regulierten Markt.

Dein Studium: Naturwissenschaft und Management vereint

Unser Masterstudiengang "Biomedizinisches Management und Marketing" macht Dich zu einer gefragten interdisziplinären Fachkraft. Es dauert in der Vollzeitvariante drei Semester (in Teilzeit sechs Semester). Du behandelst medizinische Themen, wie zum Beispiel:

  • Biosignalerfassung
  • Pathogenese
  • Implantate und Telemedizin
  • Gesundheitsökonomie

Gleichzeitig arbeitest Du Dich in relevante wirtschaftliche Bereiche ein, etwa:

  • Qualitäts-, Risiko- und Produktmanagement
  • Advanced Strategic Management für die Biomedizin
  • Marketingkommunikation
  • Strategisches Management von geistigem Eigentum (IP-Management)

Deine Zukunft mit einem Master in "Biomedizinisches Management und Marketing"

Nach Deinem Abschluss als "Master of Science" kannst Du promovieren und Deine wissenschaftliche Karriere fortführen, oder Du steigst als Managerin oder Manager der Medizin- und Biotechnologie direkt in den Beruf ein. Mögliche Arbeitsfelder wären zum Beispiel:

  • Produktmanagement
  • Marketingmanagement
  • Technologiebewertung und -beratung
  • Strategisches Management
  • Qualitäts- und Risikomanagement
  • Regulatory Affairs / Produktzulassung
  • Field Service Engineering
  • Forschung und Entwicklung in der Medizintechnik
  • Schnittstellenfunktionen im (leitenden) Management
  • Qualitätsmanagement

Du möchtest "Biomedizinisches Management und Marketing" im Master studieren? Hier findest Du alle Infos zur Bewerbung und Einschreibung.
Du hast Fragen? Nimm Kontakt zu uns auf!

Wir leben "Biomedizinisches Management und Marketing"

Michael Hebel, HSHL-Absolvent 2018, arbeitet nach seinem Abschluss als Produktmanager für Medizinprodukte bei Schmitz u. Söhne GmbH & Co. KG in Wickede

Dass ich in dem Bereich Produktmanagement tätig bin, verdanke ich zum großen Teil dem Masterstudiengang "Biomedizinisches Management und Marketing", da ich diesen Bereich durch das Studium intensiver kennengelernt habe. Innerhalb des Berufs bin ich zuständig für diverse Bereiche und Aufgaben, wie z.B. Marktbeobachtung und -bewertung, Produktpflege und den damit zusammenhängenden Produkterfolg am Markt, Mitarbeiterschulungen über neue oder bestehende Produkte, Ansprechpartner für den Vertrieb und der Forschung und Entwicklung und viele weitere Tätigkeiten. Durch das Praxissemester im Bachelorstudium an der HSHL konnte ich bereits erste hilfreiche Kontakte zum Unternehmen knüpfen.

Christine Overhues, HSHL-Absolvent 2019, arbeitet nach ihrem Abschluss als Trainee bei FACT GmbH

"Als Trainee der FACT GmbH in Münster, einem Unternehmen für Beratungs- und Planungsleistungen sowie umfangreiche Betriebs- und Serviceleistungen im Gesundheitswesen, koordiniere ich ein Projekt zur Optimierung des medizintechnischen Einkaufs in Krankenhäusern. 

Für meine Masterarbeit habe ich für das Unternehmen bereits ein Optimierungskonzept für einen Krankenhausverbund erarbeitet, welches ich nun weiter fortführe und umsetze. Zu meinen Aufgaben zählt die Prozessoptimierung in der Beschaffung von unterschiedlichen Geräten der Medizintechnik vom Blutdruckmessgerät bis zum MRT. Wichtig ist die Kommunikation mit den Prozessbeteiligten, wie den Geschäftsführern und Ärzten der Kliniken sowie den Medizintechnikern und Kaufleuten. Hier helfen mir besonders die Managementkompetenzen aus dem Masterstudium sowie die Projekterfahrung im Krankenhaus aus dem Modul Gesundheitsökonomie."

Enya Kattwinkel, HSHL-Absolventin 2019, arbeitet als Medical Regulatory Assistent bei Mitsubishi Chemical Europe GmbH

Als Medical Regulatory Assistent bei Mitsubishi Chemical Europe GmbH in Düsseldorf betreue ich die Zulassung von Medizinprodukten und berate meine Firma in Fragen zu aktueller Gesetzgebung.

Ich kümmere mich also darum, dass alle Produkte sicher sind und der aktuellen Gesetzeslage entsprechen. Dabei hilft mir vor allem das Wissen aus den Vorlesungen "Qualitätssicherung und Risikomanagement" im Masterstudium, denn dort haben wir die aktuellen Gesetze und Normen besprochen, die ich jetzt praktisch anwende. Auch Veranstaltungen im Bereich Businessenglisch, die ich im Bachelorstudium "Biomedizinische Technologie" besucht habe, erweisen sich jetzt als sehr hilfreich, da ich zum Beispiel mit japanischen Geschäftspartnern kommuniziere. Teamarbeit und Praxisnähe sind zwei weitere Pluspunkte meines Studiums, die mir den Einstieg in den Beruf erleichtert haben.

Christoph Böhm, HSHL-Absolvent 2018, arbeitet nach seinem Abschluss als Therapy Specialist bei Abbott

"Als Therapy Specialist der Firma Abbott im Bereich der Elektrophysiologie betreue ich Untersuchungen am Herzen in verschiedenen Kliniken in Deutschland. Durch den Bachelor in "Biomedizinischer Technologie" konnte ich die medizintechnischen Herausforderungen gut bewältigen und das medizinische Fachpersonal optimal unterstützen. Der Master rundete die Ausbildung perfekt ab. Zu wissen, wie der Markt funktioniert, wie Unternehmen aufgebaut sind oder wie man Mitbewerber identifiziert und bewertet, sind in der medizintechnischen Industrie von enormem Vorteil. Jedem der den Schritt in die freie Wirtschaft gehen möchte, kann ich mit guten Gewissen das Masterstudium des "Biomedizinischen Managements und Marketing" nahelegen."

Sina Sprütten, HSHL-Absolventin 2016, arbeitet nach ihrem Abschluss als Produktmanagerin für Medizinprodukte bei der Asid Bonz GmbH in Herrenberg

Als Produktmanagerin für Medizinprodukte profitiere ich vom breiten technischen Know-how, welches ich im Bachelor "Biomedizinische Technologie" erworben habe und ebenso von den Managementkenntnissen aus dem Master "Biomedizinisches Management und Marketing". Ich bin verantwortlich für die Betreuung und Weiterentwicklung des bestehenden Produktportfolios und realisiere Produktneueinführungen in allen Facetten, von technischen Datenblättern, Flyern und Webinhalten bis zu Produktlabeln, Bedienungsanleitungen und Verpackungen. Neben der starken Praxisorientierung schätze ich an der HSHL den engen Kontakt zu den Lehrenden, wodurch sich mir die Türen in die Berufswelt geöffnet haben.

Verknüpfung von Messebesuchen und praktischen Analysen

Nach dem Besuch der weltweit größten Messe für Medizintechnik, der Medica in Düsseldorf, durften Masterstudierende praktische Analysen des Messegeschehens durchführen, um Analysepraxis im Marketing zu erlernen. Hauptaufgabe der Studierenden war es, die Besonderheiten der kommunikationspolitischen Maßnahme einer Messe am Objekt zu studieren: Anhand von zwei konkreten Unternehmen sollten Argumente für und gegen einen Messeauftritt unter vorgegebenen Kriterien in einer Nutzwertanalyse ausgewertet werden. Im folgenden Seminar sollen die Studierenden den Messeauftritt der Unternehmen entweder begründet verteidigen oder konstruktiv ablehnen. Alles in allem bietet die praktische Anwendung am Beispiel vielseitige Erfahrungen für die Studierenden.

Masterarbeit IT-Sicherheit in Arztpraxen

Die Digitalisierung bringt zahlreiche Möglichkeiten, aber auch viele neue Herausforderungen mit sich. So ist der sichere Umgang mit Daten von zentraler Bedeutung, besonders im Gesundheitssektor. Um hier zu unterstützen, beschäftigte sich Tobias Klein in seiner Masterarbeit mit dem Thema der IT-Sicherheit in Arztpraxen und entwickelte Schulungsmaterial zur Sensibilisierung des Personals zum sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten.

Als Tobias im Rahmen der digitalen Woche einen Vortrag über IT-Sicherheit besuchte, entwickelte er in Anbetracht aktueller Meldungen zu Datenschutzrisiken im Gesundheitswesen die Idee für seine Masterarbeit mit dem Titel: "IT-Sicherheit in der Arztpraxis: Betrachtung von gesetzlichen Anforderungen an die IT-Sicherheit, Datenschutzanforderungen und Gefährdungspotenzialen zur Erstellung audiovisueller Schulungsunterlagen zur Sensibilisierung der Betreiber und des Personals." Zum Beispiel durch ein Erklärvideo, einen Fragebogen zur Selbstkontrolle und ein Dokument mit Tipps für den Arbeitsalltag will der 28-jährige sowohl Betreibende als auch Personal von Arztpraxen für die Themen IT-Sicherheit, Datenschutz und Datensicherheit sensibilisieren. Betreut wurde die Arbeit durch Prof. Dr. Jan Pelzl, Inhaber des Lehrgebiets "Computer Security" an der HSHL.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für den Zugang zum Studium des Masterstudiengangs "Biomedizinisches Management und Marketing" ist, dass Du den Bachelorstudiengang "Biomedizinische Technologie" oder "Technisches Management und Marketing" oder einen vergleichbaren technisch orientierten Studiengang mit der Mindestnote "gut" (2,3) erfolgreich abgeschlossen hast. Außerdem musst Du in diesem vorangegangenen Studiengang mindestens 210 Leistungspunkte (ECTS Credit Points) erworben haben.

Bitte beachte, dass zu dieser Zugangsvoraussetzung noch eine örtliche Zulassungsbeschränkung hinzukommen kann, die einen besseren Bachelorabschluss für die Zulassung notwendig macht. Dies variiert von Semester zu Semester.

Studieren an der HSHL

Alle Infos zum Studieren und Leben an der HSHL findest Du hier.

© 2021 Hochschule Hamm-Lippstadt

Top